08 ☜ | Modul 09+ | ☞ 10

Jahresabschluss der Einzelunternehmung / AG

Lehrbuch Rechnungswesen 2 Plus | Kapitel 4.0

24 Aufgaben: 055 - 077b | 11 Fallbeispiele | 3 Merke
22%
0
Lernsessionen

Session 43

Abschluss bei der Einzelunternehmung
PDF - SECURE

Session 44

Gewinnverteilung bei der Aktiengesellschaft
PDF - SECURE

Session 45

Verlustverbuchung bei der AG
PDF - SECURE

Jede Verwertung ausserhalb der Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig. © Lehrmittelverlag Grünig / apprenti Plüss 2019.

PDF-Unterlagen zum Download

 

43 Abschluss bei der Einzelunternehmung

44 Gewinnverteilung bei der AG

45 Verlustverbuchung bei der AG 

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 09

Zur Darstellung sämtlicher Inhalte müssen Sie im Lernsystem opened.ch angemeldet sein. Dazu ist ein gültiges Nutzerkonto erforderlich. Benötigt wird insbesondere die entsprechende Kurseinschreibung beim Moodle Modul 09

Jede Verwertung ausserhalb der Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig. © Lehrmittelverlag Grünig / apprenti Plüss 2019.

Konto Privat und Konto Eigenkapital

❏  Kapital- und Privatkonto

❏  Konto Eigenkapital (EK)

❏  Geschäftsfälle im Konto EK

❏  Merkmale zum Privatkonto

❏  Geschäftsfälle im Konto Privat

❏  Eigenlohn und Eigenzins

 Fallbeispiel

❏  Unternehmereinkommen

Verbuchung des Gewinn und des Verlustes

❏  Gewinnverbuchung

❏  Aufgabe 055 

Einzelfirma Sandra Prado, Buchführung mit Abschluss, Konten Eigenkapital und Privat

❏  Aufgabe 056 

MC-Fragen nach Geschäftsall, EK, Privat oder kein Einfluss

❏  Aufgabe 057 

Beträge einsetzen in T-Konten Eigenkapital und Privat, als Gegenüberstellung

❏  Aufgabe 058 

Boutique Caroline Plüss: Geschäftsfälle erfassen, Abschlussbuchungen

❏  Aufgabe 059 

Einzelunternehmung Max Lüthi, Elektroinstallationen mit provisorischer Saldobilanz, Nachträge, definitiver Saldobilanz

❏  Aufgabe 060 

Einzelunternehmen F. Sutter, Dahrlehenszins, Zins auf EK, Reingewinn: Geschäftsfälle mit Hauptbuch, SB und ER

❏  Aufgabe 061a 

Richtig/Falsch-Fragen zur Wiederholung

❏  Aufgabe 061b 

Vor- und Nachteile für Unternehmer einer Einzelunternehmung erkenne, benennen

❏  MERKE

Jahresabschluss der AG

❏  Merkmale der AG

❏  Eigenkapital der AG

❏  Gewinnverteilung

❏  Erste und zweite Zuweisung

❏  Tantieme

 Fallbeispiel nach OR 671

❏  FK – Konto „Gewinnausschüttung“

❏  Aufgabe 062 

Braun AG, Gewinnverteilung berechnen und Beträge in die Konten eintragen anhand Abschluss

❏  Aufgabe 063 

Goodwill AG mit Abschlusszahlen im EK, Gewinnverteilung und Beträge berechnen, in Konten eintragen

❏  MERKE

Reservezuweisung nach OR 671

❏  Grundnorm OR 671

• Fallbeispiele

❏  SB vor Gewinnverbuchung

❏  Gewinnverbuchung

❏  SB nach Gewinnverbuchung

❏  Gewinnverwendungsplan

❏  Verbuchung Gewinnverteilung

❏  Dividendenauszahlung

❏  Verrechnungssteuer

Anspruchsvolle Fälle zur Gewinnverteilung

❏  Aufgabe 064 

Sommer AG am Abschlusstag mit Schulssbilanzen vor/nach Gewinnverbuchung, Gewinnverteilung, Reservebestand

❏  Aufgabe 065 

Die Roby AG verbucht Reingewinn, ergänzt Zahlen im EK, berechnet Gewinnverteilung und verbucht diese mit Dividende und deren Verrechnungssteuer

❏  Aufgabe 066 

Alpin AG mit Namenaktien, Reserveerhöhung, so viel wie möglich Dividenden nach ganzen Prozenten, Gewinnverteilung und Verbuchung, Einzelunternehmer P. Küng besitzt Aktien der Alpin AG, Gutschrift mit VST-Anspruch

❏  Aufgabe 067

Rotair AG, Namenaktien, Reserveerhöhung, maximal 15% Dividende, Vorgabe des neuen Gewinnvortrag, Restgewinn nach Verteilung an Reserve übertragen

Besonderes zur Verlustverteilung

❏  Zusatzdividenden und Tantiemen

❏  Ungedeckter Restverlust

❏  Minus-Passivkonto Verlustvortrag

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 068

Pronto AG mit Abschlusszahlen, Reserve nach OR 671, Reingewinn für Grund- und Zusatzdividende mit 1. und 2. Reservezuteilung und neuem Gewinnvortrag, Verrechnungssteuer der Bruttodividende mit Banküberweisung an Aktionäre

❏  Aufgabe 069

Rotor AG und Sun AG benötigen je einen Gewinnverteilungsplan anhand ihrer Abschlusszahlen

❏  Verlustverteilung mit Verlustvortrag

 Fallbeispiel

❏ Aufgabe 070

Die Sotec AG muss Verlust verbuchen, aus Gewinnvortrag und aus Reserve

❏  Aufgabe 071

Die Brauerei AG beschäftigt die Verbuchung des Verlustes und das Ergänzen der Zahlen im Eigenkapital in der Schlussbilanz

❏  Aufgabe072a

Bilanz vor und nach der Verlustdeckung, Berechnung des EK

  Aufgabe 072b

Die Bürki AG sucht zwei Möglichkeiten, das Jahresergebnis zu verbuchen

Fallübungen zur Verlustverteilung

  Aufgabe 073

Die Stucki-Küchen AG muss Nachtragsbuchungen erstellen und die Saldobilanz ergänzen, sowie in der definitiven Saldobilanz die SBZ und die ER mit Gewinnausweis darstellen

  Aufgabe 074

Die Rotex AG hat Gewinn zu verteilen und den Bestand des EK davor und danach zu berechnen

  Aufgabe 075

Die Maurer AG hat Gewinn mit Deckung des Verlustvortrages, Reservenbildung, Dividende und neuem Gewinnvortrag zu verteilen, sowie VST mit der Verwaltung abzurechnen für Dividendenzahlung und anschliessend Eigenkapital neu berechnen

  Aufgabe 076

Unternehmen A. Winkler und B. Szabo gründen eine neue AG, wobei „Forderungen Aktionäre“, Bar- sowohl auch Sacheinlagen als Gründungsbuchungen zu berücksichtigen sind

  Aufgabe 077a

Richtig/Falsch-Fragen zur Wiederholung zum Thema Jahresabschluss bei der AG

  Aufgabe 077b

Lückentext Fragen zur Wiederholung des Gelernten zum Jahresabschluss bei der AG

  MERKE

 

Fallbeispiel:

Berechnung der Gewinnverteilung (nach OR 671 Abs. 1) und Konten

FallbeispielVerbuchung der Gewinnverteilung

Berechnung der gesetzlichen Reserven bei Zusatzdividenden und Tantiemen

Die Verbuchung des Verlusts

Juxta | LE-09.045