Papierform

Lehrbücher - lösungsbücher

12  Vorteile auf einen Blick

  1. Kurze Theorie sofort abrufbar
  2. Offenes statt geschlossenes System mit Gratis-App
  3. Inhalte leicht weiterzugeben, anzupassen und zu überarbeiten
  4. Interaktive und dynamische Medien
  5. Inhalte über Webseiten auch ohne App
  6. Druckbare Version
  7. Auf allen gängigen Gerätetypen
  8. In Hochauflösung (HD) sehr gut zu betrachten
  9. Leicht und intuitiv zu navigieren
  10. Inhalte auch offline nutzbar 
  11. Möglichst wenig Abhängigkeiten externer Ressourcen
  12. Möglichst kleine Dateigrössen dank Vektorgrafiken, dadurch mobil schneller und besser nutzbar

Die 11 Kapitel des Lehrmittel „Rechnungswesen 1 Grundlagen“ sind als elektronische Form in 5 Lernmodule unterteilt.

Ein elektronisches Lernmodul kann auch mehrere Kapitel des Lehrbuches enthalten.

Jedes Lernmodul hat ein oder zwei Hauptthemen. Diese werden in Unterthemen gegliedert, welche je nach Umfang des Lernthema über zwei bis sieben Lernsessionen verfügt

Die 5 Kursmodule aus dem „Lehrbuch RW-1-Grundlagen“ sind in digitaler Form und thematisch nach Schwierigkeit als total 31 Lernsessionen* verfügbar.


*Liste als PDF (hier)

Elektronisch

Basiswissen für alle, die mit einer kaufm. Grundbildung beginnen

Neben einigen Verbesserungen haben wir im Kapitel „Mehrwertsteuer“ die ab 1.1.18 geltenden Sätze berücksichtigt, im Kapitel „Fremde Währungen“ wurden die Kurse angepasst. Auch im Kapitel „Kalkulation“ wurden die neuen MWST-Sätze berücksichtigt. Angepasst wurden auch die Konten gemäss aktuellem Schweizer Kontenrahmen (z.B. Postkonto fällt weg, FLL und VLL statt Debitoren und Kreditoren, Finanzaufwand und Finanzertrag an Stelle der Zinsenkonten).

  • Einführung – Grundlagen der Finanzbuchhaltung
  • Vermögen und Kapital
  • Führung der Konten mit dem Buchungssatz
  • Die Bilanz
  • Die Erfolgsrechnung
  • Jahresabschluss
  • Der Kontenrahmen
  • Zinsrechnen, VST und Bankkonten
  • Die Konten des Warenhandelsbetriebs
  • Kursumrechnungen – Geschäftsverkehr mit
    dem Ausland
  • Berechnung und Verbuchung der Mehrwertsteuer
  • Kalkulation im Warenhandel

_

Stand: Neuauflage Juli 2018, Nachdruck Februar 2019

modular - systematisch - Digitalisiert

Universeller Einsatz

Einfach und überall abrufbar ohne speziellen Editor und System unabhängig. Darum auf eigenen Schul-Webseiten und in Lernplattformen leicht integrierbar. Dank der System im Aufbau nach der Struktur der Bildungsverordnung (B, E und M) ist der Zugang zum Lernthema leicht und intuitiv zu navigieren. Schneller gefunden, schneller gelernt, das macht Sinn! Darum für Lehrer und Schüler ein Gewinn!

Mobile Learning

Auf allen gängigen Gerätetypen gut zu betrachten und offline nutzbar. Dadurch ist es besonders einfach, auf verschiedenen Geräten an Inhalten zu arbeiten, allein oder im Team. Besonders im Selbststudium fehlen regelmässige Feedbacks und oft das Verständnis zu den Grundlagen. Darum hilft es sich an die Themen der Lernkontrollen zu wagen

Verktorgrafiken

Als Besonderheit werden hier für beste Druckqualität und einwandfreie Unterrichtspräsentation Vektorgrafiken eingesetzt, bei denen sich im Moment .svg als Webstandard etabliert hat. Diese sind immer Auflösungs-unabhängig und können somit selbst in der Druckversion absolut scharf dargestellt werden und brauchen kaum Speicherplatz was eine Ladezeit erübrigt.

Kostenreduktion

Die Zerlegung eines Lehrbuchs in mehrere Komponenten geringerer Komplexität (Dekomposition) über mehrere Stufen (Theorie, Aufgabe, Lösungen, Beispiele, Zusammenfassungen) bietet den Vorteil der Modularisierung und ermöglicht dadurch geringere Kosten beim spezifischen Leistungsbezug..

Services

sondersetting - standortbestimmung

E-Learning

Lehrbücher - lösungsbücher

RW 1-Basics 2019 | Kurs 01 | Webshop

Aufbau der Bilanz

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 01

Aufgaben des Rechnungswesens

❏  Zusammenhänge

❏  Aufgaben des Rechnungswesen

❏  Artikel 957 Absatz 1 OR

❏  Bedingungen der Buchführung

Grundlagen der Bilanz 

• Fallbeispiel

❏  Definition der Bilanz

❏  Aktiven als Vermögen und Passiven als Kapital

❏  Aufgabe 001 – Bestimme, ob die Vermögens­- und Kapitalposten zu den Aktiven oder Passiven gehören

  Aufgabe 002 – Fragen mithilfe des Obligationenrechts (Art. 944–946 OR) beantworten

Darstellung der Bilanz

❏  Ordnungssystem der Bilanz

❏  Bilanz (UV, AV, FK, EK)

❏  Schweizer Kontenrahmen KMU

❏  Liste mit den üblichen Konten

Gliederung der Bilanz

❏  Aufgabe 003 – Beantworten Sie Fragen zur vorgelegten Bilanz

❏  Aufgabe 004.1a – Kleiderversandhaus Fitform

  Aufgabe 004.1b – Treuhand und Steuerberatung

❏  Aufgabe 004.1c – Schwebebahn Bodmialp

❏  Aufgabe 004.1d – Informatikberatung Infoprog

❏  Aufgabe 004.1e – Kosmetikfabrik Beautiful

❏  Aufgabe 004.2 – Verhältnis des UV / AV nach Branchenabhängigkeit

❏  Aufgabe 005a – Geben Sie an, ob die Aktivposten Umlauf­ (UV) oder Anlagevermögen (AV) sind

❏  Aufgabe 005b -Geben Sie an, ob die Posten zum kurz­ (KF FK) oder zum lf. Fremdkapital (LF FK)

❏  Aufgabe 006 – Ergänzen Sie den Lücken-Text mit den fehlenden Begriffen

❏  Aufgabe 007 – Die vorgelegte Bilanz-Struktur ist mit den richtigen Begriffen zu ergänzen

Buchungsregeln

❏  Vermögen an einem bestimmten Zeitpunkt

❏  Kontenkreuzen

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 008 – Eröffnung, Führung und Abschluss von Aktiv- und Passivkonten

❏  Aufgabe 009 – Hauptbuch mit Eröffnung- und Abschlussbuchung, Schlussbestände in Bilanz eintragen

❏  Aufgabe 010 – Eröffnung- und Abschlussbuchung, Schlussbestände in Bilanz eintragen

❏  Aufgabe 011 – Unternehmerin Ruth Plüss führt in alphabetischer Reihenfolge die Posten

Forderungen und Verbindlichkeiten

❏  Waren und Dienstleistungen gegen Rechnung

❏  «Forderungen aus Lieferungen und Leistungen»

❏  «Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen»

❏  Buchungsregeln

❏  Hinweis

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 012a – Der Computershop führt das Konto VLL, Eröffnung, Banküberweisung, Rechnung

❏  Aufgabe 012b – Der Computershop führt das Konto FLL, Eröffnung, Rechnungen, SB bestimmen

Geschäftsfälle mit FFL und VLL

❏  Aufgabe 013 – Kleintransportunternehmen, Anfangsbestände in die Konten eintragen, Hauptbuch

❏  Aufgabe 014 – Entscheiden, ob für Restaurantkette ein Guthaben oder eine Schuld entsteht

❏  MERKE

Verbuchung eines Geschäftsfalles

❏  Der Geschäftsfall

 Fallbeispiel

Aufgaben mit Geschäftsfällen

❏  Aufgabe 015 – Soll und Haben der Anfangsbestände der Aktiv­ und Passivkonten ermitteln (Einzelunternehmung)

❏  Aufgabe 016a – Rechtsberatung Buchungssätze anhand vorgelegter Fälle

❏  Aufgabe 016b – Gärtnereibetrieb, Buchungssätze anhand vorgelegter Fälle

❏  Aufgabe 017 – Gemischte Fragen zur Bilanz Schlussfragen

❏  MERKE

Grundlagen zu Rabatt und Skonto

❏  Rabatt und Skonto bei Verbindlichkeiten

❏  Rabatt und Skonto auf der Sollseite

❏  Rabatt und Skonto auf der Habenseite

 Fallbeispiel

❏  Merke: Buchungsregeln

❏  Aufgabe 018 – Buchungssätze mit Betrag, und führen Sie die Konten Mobilien, Fahrzeuge und VLL

❏  MERKE

Anwendung mit Rabatt und Skonto

❏  Aufgabe 019 – Geschäftsfälle, SOLL und HABEN mit Skonto und Rabatt einer Einzelfirma

❏  Aufgabe 020 – Geschäftsfälle, SOLL und HABEN mit Skonto und Rabatt einer Produktionsfirma

❏  Aufgabe 021 – Geschäftsfälle, SOLL und HABEN mit Skonto und Rabatt einer Druckerei

❏  Aufgabe 022 – Geschäftsfälle, SOLL und HABEN mit Skonto und Rabatt eines Coiffeursalons

❏  Aufgabe 023 – Geschäftsfälle Treuhand A. Pulver, mit Korrekturbuchungen wie Rabatte und Skonto

❏  Aufgabe 024a – Beschreiben Sie zu den Buchungssätzen die entsprechenden Geschäftsfälle

❏  Aufgabe 024b – Richtig/Falsch R/F-Fragen, MC, Richtiges ankreuzen

Eröffnungsbilanz / Schlussbilanz

❏  Buchführungspflicht – Art. 957 ff. OR

❏  Vorgehen – Checkliste

❏  Beispiel eines Journals

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 025 – Erstellen einer EB, Journalführung und Hauptbuch mit Schlussbilanz

Anwendungsfälle zur Schlussbilanz

❏  Aufgabe 026 – Informatikberatung, Buchungen, EB erstellen, AB eintragen im Hauptbuch, Journal

❏  Aufgabe 027 – Pizzaservice, Kapitaleinlagen und nachträgliche Rabatte und Darlehen

❏  Aufgabe 028 – Tauch- und Surfschule, Geschäftsfälle mit Rücksendungen und Restbeträgen

❏  MERKE

28 Aufgaben: 001 - 028 | 6 Fallbeispiele | 6 Merke
13%
RW 1-Basics 2019 | Kurs 02 | kaufen

Aufbau der Erfolgsrechnung

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 02

Aufwand- und Ertragskonten

❏  Geschäftstätigkeit sollte Gewinn erzielen

❏  Güter und Dienstleistungen

❏  Differenz aus Aufwand und Ertrag

❏  Andere Branche, andere Konten

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 029

❏  Aufgabe 030

Buchungsregeln

❏  Bestandes- und Erfolgskonten

❏  Möglichkeit 1 (A+ / a-)

❏  Möglichkeit 2 (A+ / p+)

 Fallbeispiel

❏  Möglichkeit 3 (a+ / E+)

 Fallbeispiel

❏  Möglichkeit 4 (p- / E+)

Geschäftsfälle mit Erfolgskonten

❏  Aktivkonto oder Aufwandskonto?

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 031

❏  Aufgabe 032

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 033

❏  Aufgabe 034

❏  Aufgabe 035

❏  Aufgabe 036

❏  Aufgabe 037

❏  Aufgabe 038

❏  Aufgabe 039

❏  Aufgabe 040

❏  Merke

Grundlagen zur Ermittlung des Erfolgs

❏  Art. 957a OR und Art. 958 ff. OR

❏  Ergebnis des Zeitraum

❏  Art. 959b OR, Die Reihenfolge

 Beispiel – Gegenüberstellung

❏  Art. 958d OR, Die Form

 Beispiel – Bericht- bzw. Staffelform

 Beispiel – Verlust in Staffelform

❏  Aufgabe 41.1a

❏  Aufgabe 41.1b

❏  Aufgabe 41.1c

❏  Aufgabe 41.1d

❏  Aufgabe 41.1e

❏  Aufgabe 41.1f

❏  Merke

Der doppelte Erfolgsausweis

❏  1. Ausweis in der Erfolgsermittlungsbilanz

❏  2. Ausweis in der Erfolgsrechnung

❏  3. Verwendung und Verbuchung des Gewinns

❏  4. Schlussbilanz

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 042

❏  5. Ausweis in der Erfolgsermittlungsbilanz

❏  6. Ausweis in der Erfolgsrechnung

❏  7. Die Verbuchung des Verlusts

❏  Rechnungslegung gemäss Artikel 958 OR

❏  Aufgabe 043

❏  MERKE

Eröffnung bis zum Jahresabschluss

❏  Eröffnung bis zum Jahresabschluss

❏  Aufgabe 044

❏  Aufgabe 045

❏  Aufgabe 046

❏  Aufgabe 047

❏  Aufgabe 048

❏  Aufgabe 049

❏  MERKE

Schweizer Kontenrahmen KMU

❏  Gliederungsstufen

❏  Klasse 1 und 2 (Bilanzkonten)

❏  Kontengruppen in der Bilanz

❏  Klassen 3 bis 8 (Erfolgskonten)

❏  Erläuterungen zu den Kontenklassen

❏  Aufgabe 050

❏  Aufgabe 051

Kontierungsstempel

❏  Praxisrelevanz

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 052

❏  Aufgabe 053

❏  Aufgabe 054

❏  Aufgabe 055

❏  MERKE

Die Offenposten-Buchhaltung

❏  Regeln

• Fallbeispiel

❏  Aufgabe 168

❏  Aufgabe 169a

❏  Aufgabe 169b

FLL und VLL als ruhende Konten

❏  Zu- oder Abnahme

• Fallbeispiel

❏  Aufgabe 170a

❏  Aufgabe 170b

❏  Aufgabe 170b

❏  Aufgabe 171

❏  Aufgabe 172

❏  Aufgabe 173

❏  MERKE

Inhalt umschalten

40 Aufgaben: 029 - 055 | 12 Fallbeispiele | 6 Merke
19%
RW 1-Basics 2019 | Kurs 03 | kaufen

Kalkulation im Warenhandel

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 03

Konten des Warenhandelsbetriebs

  Die Akteure im Warenverkehr

  Die Verbuchung des Warenverkehrs

Verbuchung des Wareneinkaufs

  Das Konto Warenaufwand

 Fallbeispiele

 Fallbeispiel – Lieferantenrechnung

 Fallbeispiel – Transportkosten

 Fallbeispiel – Rücksendungen

 Fallbeispiel – Skontoabzug

Aufgaben

❏  Aufgabe 82a – TV-Radio M. Erni, Geschäftsbuchung Rabatt, Skonto, Transport, Gutschrift – auf Rechnung

❏  Aufgabe 82b – Geschäftsfälle im Warenhandel – Geschenkshop Brigitte Kunz verkauft Gläser, Keramik und Geschirr

❏  Aufgabe 83 – Onlinehandel für Sportschuhe und Sportgeräte

❏  Aufgabe 84 – Buchungssätze für Geschäftsfälle – Buchhandlung und Papeterie von Manuela Curro

Verbuchung des Warenverkaufs

❏  Das Konto Warenertrag

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 85a – Grosshandel Maurer GmbH gewährt Wiederverkaufsrabatt

❏  Aufgabe 85b – Onlinehandel für Sportschuhe und Sportgeräte von Karl Bauer

❏  Aufgabe 86 – Geschäftsfälle des Handelsunternehmens Beck-Engros

❏  Aufgabe 87 – Kleidergeschäft M. Mauro bezieht seine Waren aus Italien / mit Hauptbuch

❏  Aufgabe 88 – Geschäftsfälle im Warenhandel A. Moser

❏  Aufgabe 89 – Lückentexte zum Warenhandel zur Repetition

❏  Aufgabe 90 – MC- und Richtig/Falsch-Aufgaben zur Wiederholung

  MERKE

Konto Warenbestand

❏  Gegenüberstellung des Anfangs- und des Endbestandes

 Fallbeispiel 1 – Keine Bestandesänderung

 Fallbeispiel 2 – Bestandeszunahme

 Fallbeispiel 3 – Bestandesabnahme

❏  Aufgabe 91– Bestandesänderungen (Zu- / Abnahme) im Warenlager

❏  Aufgabe 92 – Korrekturbuchung für den Warenbestand

EW der eingekauften Waren

❏  VERGLEICH

 Fallbeispiel – 1. Umsatzzahlen erfassen

 Fallbeispiel – 2. Bestandesänderung buchen

 Fallbeispiel – 3. Einstandswerte bestimmen

❏  Aufgabe 93 – Korrekturbuchung, EW der eingekauften / verk. Ware

❏  Aufgabe 94 –  Korrekturbuchung, EW der eingekauften / verk. Ware

❏  Aufgabe 95 – Bestandeskorrektur, Einstandswerte der verkauften Waren in die Tabelle eintragen

❏  Aufgabe 96 – Bestandeskorrektur verbuchen

❏  Aufgabe 97 – Kurzfragen zu den Warenkonten

❏  Aufgabe 98 – EW der eingekauften und verkauften Waren, Nettoerlös und Bruttogewinn

❏  Aufgabe 99 – Beschreiben, welche Geschäftsfälle die Buchungen im Handelsbetrieb veranlassten

❏  Aufgabe 100 – EW der eingekauften und verkauften Waren im Warenverkehr

❏  MERKE

Zweistufige Erfolgsrechnung

❏  Die Kennzahl Bruttogewinn

❏  Die zweistufige Erfolgsrechnung

❏  ER als Gegenüberstellung

❏  ER in Berichtsform bzw. Sattelform

Dreistufige Erfolgsrechnung

❏  Die dritte Stufe

❏  Ausserordentlich oder betriebsfremd?

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 101a – Zweistufige ER, Staffelform, Konten Ordnung nach Alphabet

❏  Aufgabe 101b – Dreistufige ER, Staffelform

❏  Aufgabe 102 – Konten und Zahlen der Kleiderboutique von Monique Blumer (in alphabetischer Reihenfolge)

❏  Aufgabe 103 – Zweistufige ER – Warenhandelsunternehmen Rast mit Schlussbilanz, Hauptbuch

❏  Aufgabe 104 – Die dreistufige Erfolgsrechnung in Staffelform, (in alphabetischer Reihenfolge)

❏  Aufgabe 105 – Handelsunternehmen Landis, Abschluss für die Warenkonten, 3-stufige ER

❏  Aufgabe 106 – Wirkung der Geschäftsfälle auf den Brutto- und auf den Betriebsgewinn

❏  Aufgabe 107 – MC-Aufgabe,  Betriebs- bzw. den Unternehmenserfolg

Die mehrstufige Erfolgsrechnung

❏  Rechnungslegungsrecht

❏  Aufgabe 108 – Bonap AG, Erfolgsrechnung Lebensmittel, 3-stufig

❏  Aufgabe 109 – Einzelunternehmen M. Weber, Handel mit Kosmetikartikeln

❏  MERKE

Methode mit laufendem Inventar

❏  Vor- und Nachteile

❏  Verbuchung

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 110 – Warenhandelunternehmen Lifo, „Methode mit laufendem Inventar“

❏  Aufgabe 111a – Warenhandlung M. Lehmann, „Methode mit laufendem Inventar“

❏  Aufgabe 111b – Kontrolle über den Saldo der Konten des Warenhandel

❏  MERKE

❏  Der Warenhändler und seine Motivation

❏  Ausgangspunkt Katalogpreis

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 140 – Tabelle vom BKAP, Rabatt, Skonto und NBAP

❏  Aufgabe 141 – Textaufgabe zur Handelskalkulation

❏  Aufgabe 142 – Detaillist Fritz Straub Handelskalkulation mit Fahrräder

❏  Aufgabe 143 – Discount AG und dem Katalogpreis einer Handelskalkulation

❏  Sonderfall – Bezugsspesen

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 144 – Einzel- / Gesamtkalkulation des Sportartikelhändler, Grossist kauf 50 Paar Turnschuhe

❏  Aufgabe 145 – Einzel- / Gesamtkalkulation mit Fokus auf Frachtspesen und Transportkosten

❏  Aufgabe 146 – Händler bezieht in Japan Elektromotoren zum Katalogpreis

Grundlagen

❏  Wie berechne ich den «richtigen» Verkaufspreis?

❏  Erfolgsrechnung als Grundlage

❏  Gesamt- und Einzelkalkulation

❏  Einstufige und Zweistufige Kalkulation

 Fallbeispiele

❏  Aufgabe 147 – Gesamt- und Einzelkalkulation von P. Pfister, und berechnen Sie die folgenden Kalkulationssätze

❏  MERKE

Aufgaben mit Lösungen

❏  Aufgabe 148 – Abkürzung / Begriffe in der Kalkulation

❏  Aufgabe 149 – Berechnen aus den Zahlen der Gesamtkalkulation die Kalkulationssätze

❏  Aufgabe 150 – Erfolgsrechnung des Handelsbetriebs R. Steiger – Gesamt- und Einzelkalkulation

❏  Aufgabe 151 – Warenhandlung von A. Hubacher – Ein- und Zweistufigkeit der ER mit Gesamt- und Einzelkalkulation

❏  Aufgabe 152 – Boutique Viola – Ein- und Zweistufigkeit der ER mit Gesamt- und Einzelkalkulation

❏  Aufgabe 153 – Gartencenter Grün mit Sprinkleranlage – Ein- / Zweistufige Kalkulation

❏  Aufgabe 154 – Electronic-Shop Mexx verfügt über Kalkulationssätze, gesucht BGZ, RGZ in CHF bzw. in %

❏  Aufgabe 155 – Warenhändler H. Rüfenacht mit Hochdruckreiniger – NE gemäss Gesamtkalkulation mit GK-Zuschlag

❏  Aufgabe 156 – Begriffe der Kalkulation –> Übersetzung FIBU –> BEBU

❏  MERKE

Vom NKVP zum BKVP

❏  Die Verkaufskalkulation

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 157 – Tabelle von NBVP zu BKVP (Umwandlung %-Berechnungsbasis, 100%)

❏  Aufgabe 158 – Tabelle von NBVP, Skonto, NKVP, Rabatt zu BKVP

❏  Aufgabe 159 – Textaufgabe mit BKVP als Ausgangslage

❏  Aufgabe 160 – Berechnen des Katalogpreis sowie den Rechnungsbetrag

❏  Aufgabe 161 – Einzel- und Gesamtkalkulation im Handelsbetrieb mit Verkauf von Damenjeans

❏  Aufgabe 162 – Uhrengeschäft in Zürich mit französischem Kunde bietet Satzaufgabe aus der Kalkulation

Vollständiges Kalkulationsschema

❏  Praxisrelevanz inkl. MwSt

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 163 – Kalkulationsschema mit MWST anhand der Tabelle

❏  Aufgabe 164 – Grosshändler mit Tennisschläger, Berechnen der fehlenden Zahlen im Kalkulationsschema

❏  Aufgabe 165 – Turnschuhe von Nike, Kalkulationsschema erstellen und berechnen des BKVP inkl. 8% MWST mit

❏  Aufgabe 166 – Sportartikelhändler – BGZ und Ladenpreis berechnen

❏  Aufgabe 167a – Sportartikel-Shop Fit+Trend mit Jogging-Anzüge, Basis BKAP je Stück

❏  Aufgabe 167b – Handelsbetrieb sucht BKVP inkl. MWST anhand bestimmter Kalkulationssätzen

❏  MERKE

65 Aufgaben: 082 - 111 / 140 - 167 | 19 Fallbeispiele | 8 Merke
31%
RW 1-Basics 2019 | Kurs 04 | kaufen

Mehrwertsteuer und Fremdwährungen

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 04

System der Mehrwertsteuer

❏  Die gesetzliche Grundlage

❏  Die Wegleitung zur MWST

❏  Obligatorische Steuerpflicht

❏  Steuerpflichtige Umsätze

❏  Nicht steuerpflichtige Umsätze

❏  MWST-info 01

❏  Die Steuersätze (ab 2018)

❏  Von der Steuer befreite Umsätze

❏  Von der Steuer ausgenommen

Berechnung der Mehrwertsteuer

❏  Einkauf – Verarbeitung – Verkauf

❏  Beispiel

❏  Begriff «Mehrwert»

❏  Handel mit Wertvermehrung

❏  Der ESTV geschuldete MWST

 Fallbeispiel

  Aufgabe 124 – Abrechnung für Eidg. Steuerverwaltung Zwischenhandel mit Sony Laptop

  Aufgabe 125 – Bestimme aus Steuer(inkl.) den MWST-Satz in %, MWST in CHF und Rechnungsbetrag (Nettobetrag)

  Aufgabe 126 – Berechne: Mit welchem MWST-Satz wurden die Bücher belastet?

  Aufgabe 127 – Berechne: Wieviel MWST muss die Möbelhandlung Eidg. Steuerverwaltung abliefern?

Verbuchung der Mehrwertsteuer

❏  Unterschiedliche Methoden

  Die Nettomethode

  Die Bruttomethode

  Die Saldomethode

  Vorsteuer und Umsatzsteuer

 Fallbeispiel

❏  MERKE

Netto- und Bruttomethode

❏  Aufgabe 128 – Geschäftsfälle des ersten Quartals im Garagenbetrieb, Nettomethode

  Aufgabe 129 – Sportshop K. Ryffel, Periode 1. April bis 30. Juni, Netto, 2,5% und 7,7%, MWST-Formular

❏  Aufgabe 130 – Lebensmittel-Grossist Stern AG, Rückbuchungen, Eidg.SV Abrechnung, 2,5% und 8,0%

❏  Aufgabe 131 – Taxiunternehmen Bären AG, MWST-Buchungen, Verrechnung mit Eidg. Steuerverwaltung

❏  Aufgabe 132 – Hotel Schönegg Grindelwald und Buchungssätze und Beträge ermitteln

❏  Aufgabe 133 – Kosmetikfachgeschäft, Konto führen und Verrechnung mit ESTV

❏  Anwendung der Bruttomethode

❏  Aufgabe 134 – Bruttoverbuchung (BiVo: nur M-Profil), Quartals des Warenhandelsbetriebs

Abrechnung mit Saldosteuersätzen

❏  Laufende Verbuchung

❏  Beispiele der ESTV

❏  Unterlagen der ESTV

 Fallbeispiel

Aufgaben mit Saldosteuer und Quartalsabschluss

❏  Aufgabe 135a – Abrechnung mit Saldosteuersätzen: Bäckerei U. Wiedmer betreibt ein Tea Room

❏  Aufgabe 135b – Verbuchungen bei U. Wiedmer

❏  Aufgabe 136 – Geschäftsfälle sind mit der Nettomethode zu verbuchen (7,7%), MWST T-Konten

❏  Aufgabe 137 – Quartalsabschluss eines Sportgeschäfts, Berechnung der Vorsteuer, Umsatzsteuerschuld, Nettomethode

❏  Aufgabe 138 – Richtig/Falsch-Fragen zur Berechnung und Verbuchung der MWST

❏  Aufgabe 139 – Lückentext zur Wiederholung der MWST Theorie

❏  MERKE

Kurs-Umrechnungen

❏  Dienstleistungsverkehr und Handel

❏  Beispiele

❏  Die Kursbildung

❏  Noten- und Devisenkursen

❏  Die ISO-Währungsbezeichnungen

❏  Europäische Währungsunion (EWU)

❏  Die Wechselkursliste

❏  Die Bank kauft oder verkauf ausländische Währung

 Fallbeispiel

Aufgaben zur Umrechnung

  Aufgabe 112 – Bestimmen Sie die Art des Kurses für Fremdwährungsgeschäfte 

  Aufgabe 113a – Beträge nach Kurstabelle umrechnen, Geldumtausch in der Schweiz 

❏  Aufgabe 113b – Kursumrechnungen nach Kurstabelle mit unterschiedlichen Währungen 

❏  Aufgabe 114 – Buchungen und Beträge nach Kurstabelle umrechnen 

  Aufgabe 115 – Bankkunde auf Reisen in Kanada 

  Aufgabe 116 – Tageskurs entsprechend Kursdifferenz berechnen gemäss Kursblatt der Kantonalbank 

  Aufgabe 117 – Gemischte Aufgaben zur Berechnung zur Wiederholung Fremdwährungen 

  Aufgabe 118 – R/F Fragen zu Fremdwährungen ◇ 

  Aufgabe 119 – Lückentext zu Fremdwährungen ◇ 

  MERKE

Grundlagen

 Die drei Arten von Kursen

 Der Buch-, Tages- und Bilanzkurs

  Kursdiffe­renzen

 Fallbeispiel

Fallübungen

  Aufgabe 120a – Geschäftsfälle der Impex AG mit Kursdifferenzbereinigung

  Aufgabe 120b – Kursdifferenzbereinigung und Konten abschliessen mit Wiedereröffnung

  Aufgabe 120c – Druck AG kauf Mercedes in Stuttgart, Kursdifferenz berechnen und verbuchen

  Aufgabe 121a – Kursdifferenzbereinigung der Pamex AG Zürich

  Aufgabe 121b – Rolli AG Arbon mit Lieferant aus Amsterdam

  Aufgabe 122 – Handelsunternehmen, international, Buchungen der Sauter AG Winterthur

  Aufgabe 123a – R/F Fragen zu Fremdwährungen

  Aufgabe 123b – Lückentext zu Fremdwährungen

  MERKE

34 Aufgaben: 124 - 139 / 112 - 123 | 19 Fallbeispiele | 8 Merke
16%
RW 1-Basics 2019 | Kurs 05 | kaufen

Zinsen, Verrechnungssteuer

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 05

Berechnung des Zinsbetrags

❏  Zins als Entschädigung

❏  Banken als Vermittler

❏  Die vier Faktoren

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 056 – Berechnen Sie die Anzahl Tage nach der Regel: Der letzte Tag des Monats gilt als der 30.! 

  MERKE

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 057 – Berechnen der Anzahl Tage für die Zinsenberechnung mit Schaltjahr 

• Fallbeispiel

❏  Aufgabe 058  – Berechnen Sie den Zins anhand der Zinsformeln ! 

❏  Aufgabe 059  – Zinsbeträge bei verschiedenen Usanzen vergleichen 

Theorie und Übungen zur Formel-Umformung

❏  Ermittlung durch Umformen

❏  Formeln

❏  Aufgabe 060 – Berechnen der fehlenden Grössen mit Zins und Kapital 

❏  Aufgabe 061 – Zinsrechnen mit Textaufgaben 

❏  Aufgabe 062 – Berechnen der fehlenden Grössen mit Zins und Kapital 

❏  Aufgabe 063 – Tennisprofi Ralf King mit Kapitalbetrag inkl. Zins in EUR mit Jahreszinssatz von 2% 

❏  Aufgabe 064 – Zinsrechnen: Wie viele Tage ist das Kapital B angelegt?

❏  Aufgabe 065 – Zinsrechnen: Welchen Betrag erhält Gimenez G. nach Ablauf der Frist zurück? 

❏  Aufgabe 066 – Zinsrechnen: Mit welchem Zinssatz hat Paolo von seiner Freundin gerechnet?

❏  Aufgabe 067 – Zinsrechnen mit zwei gleich hohen Kapitalbeträgen

❏  Aufgabe 068 – Wertpapier – Welcher Zinssatz wurde beim zweiten Kapitalbetrag angewendet?

❏  Aufgabe 069 – Welchen Verkaufspreis muss der Unternehmer verlangen, zum Zinssatz von 4%

❏  MERKE

Grundlagen der Verrechnungssteuer

❏  Gegen Steuerhinterziehung

 Fallbeispiel – Wie funktioniert die VST

 Fallbeispiel – Nettozins

 Fallbeispiel – Bruttozins

Aufgaben zur Verrechnungssteuer

❏  Aufgabe 070 – Bruttozinsgutschrift auf einem Kontokorrentguthaben, Berechne die VST und Nettozins

❏  Aufgabe 071 – Jahreszins berechnen des Spareinleger

❏  Aufgabe 072 – Bruttozinsgutschrift und Bankguthaben aus VST-Anspruch berechnen

❏  Aufgabe 073 – Nettozins gemäss den Bruttozins berechnen und Verbuchen

❏  Aufgabe 074 – Verrechnungssteueranspruch auf Zins mit gesuchten Kapitalbetrag

❏  Aufgabe 075 – Bruttozins und VST gesucht, anhand Sparkonto für 4 Monate und unterschiedlichem Zins

❏  Aufgabe 076 – Richtig/Falsch-Fragen mit Korrektur zu VST und Zins

❏  MERKE

Grundlagen zum Bankkonto

❏  Das Kontokorrentkonto

❏  Wichtiger Unterschied

❏  Guthaben und gleichzeitig Schuld

❏  Zinsdifferenzgeschäft

❏  Beispiel – Perspektiven

 Fallbeispiel

Anwendungsfälle

❏  Aufgabe 077 – Geschäftsfälle Bankkonto Einzelunternehmung P. Mäder

❏  Aufgabe 078 – Kontokorrent Migros Bank von Rohner’s Sportgeschäft

❏  Aufgabe 079 – Kontokorrentkredit Vermögensgeschäft Valiant Bank, Sportgeschäft D. Huber

❏  Aufgabe 080 – Einzelunternehmen Marion Corti bietet Vermögensberatungen

❏  Aufgabe 081 – Lückentext zu Zins und Bank

❏  MERKE

Begriffe zum Prozentrechnen​

❏  Anteil eines Ganzen

❏  Der wichtige Unterschied

❏  Guthaben und gleichzeitig Schuld

❏  Zinsdifferenzgeschäft

❏  Beispiel – Perspektiven

• Fallbeispiel

• Fallbeispiel – Journal

Aufgaben zur Berechnung des Prozentwertes

❏  Aufgabe 1

❏  Aufgabe 2

❏  Aufgabe 3

• Fallbeispiel

❏  Aufgabe 4

❏  Aufgabe 5

❏  Aufgabe 6

Berechnung des Prozentsatzes​

❏  Erläuterungen zum Grundwert

• Fallbeispiel

• Fallbeispiel – Lösung

❏  Aufgabe 9

❏  Aufgabe 10

❏  Aufgabe 11

❏  Aufgabe 12

Berechnung des Prozentsatzes​

❏  Fallbeispiel

• Lösung mit dem Dreisatz

• Lösung mit einer Gleichung 1

• Lösung mit einer Gleichung 2

❏  MERKE

❏  Aufgabe 13

❏  Aufgabe 14a

❏  Aufgabe 14b

❏  Aufgabe 15a

❏  Aufgabe 15b

❏  Aufgabe 16

❏  Aufgabe 17

43 Aufgaben: 056 - 081 | 15 Fallbeispiele | 5 Merke
21%
RW 2-Light 2019 | Kurs 06 | kaufen

Löhne und Sozialversicherungen

 Lohnabrechnung

  1. Ich erkläre den Aufbau einer Lohnabrechnung und die Begriffe
  2. Bruttolohn und
  3. Nettolohn.

K2 2

  • Bruttolohn, Nettolohn,
  • Arbeitgeber- und
  • Arbeitnehmerbeitrag,
  • AHV, IV, EO,
  • ALV,
  • NBU,
  • Pensionskasse
  • Nur Buchung Nettolohn

Einführung

❏  Grundlage – Arbeitsvertrag

❏  Sozialversicherungen

❏  Arbeitslosenversicherung

❏  Pensionskasse

❏  Unfallversicherungen

❏  Familienzulagen

 Fallbeispiel

Aufgaben mit Lösungen

  Aufgabe 001a – Berechnen Sie den Betrag der AHV und ALV ↓ 

  Aufgabe 001b – Lohnabrechnung, drei Mitarbeiter für einen Monat 

  Aufgabe 002 – Erstellen einer Lohnabrechnung mit Kündigungstermin der Mitarbeiterin  

 Fallbeispiel

  Aufgabe 003a – Lohnabrechnung für einen Monat (aus Bruttolohn) 

  Aufgabe 003b – Bruttolohnsumme der Garage P. SauberLohnabrechnung, Berechnungen div. Beträge 

❏  Aufgabe 004 – Richtig/Falsch-Fragen, falsche Aussagen sind zu ergänzen 

❏  MERKE

  Interaktive Aufgaben

Kontenführung der Lohnbuchhaltung

❏  Konten für die Verbuchung

❏  Arbeitgeber und -nehmer

❏  Verbindlichkeiten für Sozialversicherungen

 Fallbeispiel

Berechnungen und Verbuchung

❏  Aufgabe 005 – Geschäftsfälle der Lohnabrechnung, Journal, Konten-Führung 

  Aufgabe 006 – Buchungssätze mit Betragsberechnung

❏  MERKE

08 Aufgaben: 001a - 006 | 4 Fallbeispiele | 2 Merke
8%
RW 2-Light 2019 | Kurs 07 | kaufen

Verluste und Abschreibungen

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 07

Verluste aus Forderungen

❏  Fortsetzung der Betreibung

 Fallbeispiele

❏  Aufgabe 007 – Online-Händler A. Spencer Geschäftsfälle mit offenen Forderungen

❏  Aufgabe 008 – Warenhändler G. Messerli, Buchungen mit offenen Forderungen

Zahlung abgeschriebener FLL

❏  Vorgehen mit Verlustschein

❏  Zahlung abgeschriebener FLL

❏  Periodenfremder, ausserordentlicher Erfolg

 Fallbeispiel 1

 Fallbeispiel 2

❏  Aufgabe 009 – Vier Geschäftsfälle zu Verluste aus Forderungen

❏  Aufgabe 010 – Acht anspruchsvollere Geschäftsfälle der Informatikberatung

❏  Aufgabe 011 – Warenhandlung D. Huber, Geschäftsfälle mit Rabatten, Skonto, Betreibung, Verlustschein und Restabschreibung

❏  Aufgabe 012 – Multiple-Choice Fragen

❏  Aufgabe 013 – Lückentext Fragen zur Wiederholung, Wissenskontrolle zu Forderungsverlusten

❏  MERKE

Wertberichtigungen auf Forderungen

❏  Das Vorsichtsprinzip

❏  Stellung im Kontenrahmen

• Fallbeispiel 1

• Fallbeispiel 2

❏  Aufgabe 014 a – Warenhandlung P. Zubriggen (Fallbeispiel 1) Konten WB auf FLL und Verluste aus FLL

❏  Aufgabe 014 b – Fortsetzung zu 016a

❏  Aufgabe 015 – Anschaffungswert, Beträge und Buchwert berechnen, R/F 5 Theoriefragen

❏  Aufgabe 016 – Richtig/Falsch-Fragen, Korrektur falscher Aussagen

❏  MERKE

Grundlagen zu den Abschreibungen

❏  Die Wertabnahme

❏  Abschreibungen sind Aufwand

❏  Drei mögliche Absichten

❏  Beispiel: Stille Reserve

❏  MERKE: Wertbegriffe

 Fallbeispiel mit Lösung (S-33)

❏  Aufgabe 017 – Druckerei Stämpfli AG, Anschaffungswert berechnen

Berechnung von Abschreibungsbeträgen

❏  Methode: linear / degressiv

 Fallbeispiel mit Lösung

❏  Vergleich: Vor- und Nachteile

❏  Aufgabe 019 – Maschine, 120’000 / 5 Jahre, linear, degressiv

❏  Aufgabe 020 – Tabelle Jahr 1. bis Jahr 4 inkl. fünf R/F-Fragen

Verbuchen der Abschreibungen

❏  Methode: direkt / indirekt

❏  Einordnung im Kontenplan

❏  Vergleich – Buchungssatz

 Fallbeispiele

❏  Vergleich – Merkmale

Berechnung des Abschreibungsbetrages

❏  Aufgabe 020 a – Druck AG, Abschreibungsbeträge, linear, Sätze und Abschlüsse berechnen und verbuchen

❏  Aufgabe 020 b – Fortsetzung 021a, degressiv, indirekt

❏  Aufgabe 021 – Bestände am Jahresanfang, nach indirekten Methode berechnen und zu verbuchen

❏  Aufgabe 022 – Handelsunternehmung P. Stierli, EDV-Anlagen, Kauf und Abschluss, Buchwert

❏  Aufgabe 023 – Transport AG, Fahrzeuge, verschiedene Abschreibungssätze mit Theoriefragen

Begriff „alte Anlagen“

❏  Direkte Verbuchung

❏  Indirekte Verbuchung

 Fallbeispiel

Aufgaben mit Lösungen

❏  Aufgabe 024 – Führen Sie die Konten «Maschinen» und «Wertberichtigung Maschinen»

❏  Aufgabe 025 – Buchungen und Berechnungen zu den Konten «Mobilien» und «WB Mobilien»

❏  Aufgabe 026 – Anfangsbestände, Verkauf, Abschreibung, Abschluss der Konten

❏  Aufgabe 027 – Informatik AG, Anschaffungswert einer EDV-Anlage berechnen

❏  Aufgabe 028 – Pyrotex AG, Maschinenkauf, Skonto, Transport- und Einrichtungskosten, Eintausch

❏  Aufgabe 029 – Richtig/Falsch-Fragen, Korrektur der Falschbehauptung

❏  Aufgabe 030– Lückentext mit Bezug auf Art. 960a OR (Anlagevermögen)

❏  MERKE

❏  Abweichung beim Eintauschwert

 Fallbeispiel mit Buch-Gewinn

 Fallbeispiel mit Buch-Verlust

❏  Aufgabe 031 a – Treuhandbüro Waser ersetzt Büroeinrichtung, Eintausch alter Anlage

❏  Aufgabe 031 b – Fortsetzung 032a, andere Werte

❏  Aufgabe 032 a – Motta AG, EDV-Anlage, direkte Methode

❏  Aufgabe 032 b – Sola AG, Verpackungsanlage, indirekte Methode

❏  Aufgabe 033 – Mobag, Büroeinrichtungen, WB Mobilien und Mobilen

❏  MERKE

37 Aufgaben: 009 - 037 | 8 Fallbeispiele | 5 Merke
34%
RW 2-Light 2019 | Kurs 08 | kaufen

Abgrenzungen, Rückstellungen

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 08

Zeitliche Abgrenzung

❏  Korrektur an Erfolgsrechnung

❏  Zuviel Aufwand

 Fallbeispiel

❏  Zuviel Ertrag

 Fallbeispiel

❏  Zuwenig Aufwand

 Fallbeispiel

❏  Zuwenig Ertrag

 Fallbeispiel

❏  Merke

Aufgaben mit Lösungen

❏  Aufgabe 034.1 – Fall 1 ( Zuviel Aufwand | A – )

❏  Aufgabe 034.2 – Fall 2 ( Zuviel Ertrag | E + )

❏  Aufgabe 034.3 – Fall 3 ( Zuwenig Aufwand | A + )

❏  Aufgabe 034.4 – Fall 4 ( Zuwenig Ertrag | A + )

❏  Aufgabe 035 – Warenhandelsbetrieb S. Pellini, Verbuchungen vor Jahresabschluss

❏  Aufgabe 036 – Warenhandlung P+M, Verbuchungen vor Jahresabschluss

❏  Aufgabe 037 – Kleiderhändler Dress4Y Journalbuchungen zum Jahresabschluss mit Bestandeskorrektur

Abschluss und zur Wiedereröffnung

❏  Übertrag per Schluss- und Eröffnungsbilanz

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 038 – Discount-Laden, Aktive RA und Raumaufwand führen, Abschluss- und Eröffnungsbuchungen

❏  Aufgabe 039 – Informatik-Dienstleister, Service- und Reparaturrechnungen, Rückbuchungen

❏  Aufgabe 040 – Fitnessclub „Well“, Halbjahres- und Jahresabonnemente, Wiedereröffnung, Rückbuchungen

Aufgaben mit Lösungen

❏  Aufgabe 041 – Werbeagentur Helpline, Zins für Darlehen, Abgrenzungen des Marchzinses, Abschlussbuchungen

❏  Aufgabe 042 a – Lückentexte mit richtigen Begriffen ergänzen zum Thema Abgrenzungen

❏  Aufgabe 042 b – Richtig/Falsch-Fragen zu Theorie und Buchungen bei Abgrenzungen

❏  Aufgabe 043 – Zuordnung des richtigen Geschäftsfalles anhand vorgegebener Buchungssätze

❏  Aufgabe 044 – Buchungssätze und Berechnung der Abgrenzungen am Abschlusstag

❏  Aufgabe 045 – Transportunternehmung H. Kellenberger mit provisorischer Probebilanz

❏  MERKE

Zweck von Rückstellungen

❏  Unvorhergesehen und unerwartete Kosten

❏  Merkmal des Passivkonto Rückstellungen

 Fallbeispiel 1 – Bildung SR

 Fallbeispiel 2 – Auflösung SR

❏  Arten von Rückstellungen

 Fallbeispiel 3 Bildung und Auflösung

  Arten: Ausserordentliche Rückstellungen

❏  Aufgabe 046 – Buchungen anhand des Einführungsbeispiels

❏  Aufgabe 047 – Veloshop „Henry“ produziert und verkauft E-Bikes an Velohändler

❏  Zusammenfassung

Weitere Aufgaben

❏  Aufgabe 048 – Anspruchsvolle Geschäftsfälle mit Berechnungen

❏  Aufgabe 049 – Richtig/Falsch-Fragen, Wissensfragen zur Wiederholung

❏  Aufgabe 050 – Lückentext zur Wiederholung des Thema Rückstellungen

❏  MERKE  

20 Aufgaben: 038.1- 054 | 11 Fallbeispiele | 5 Merke
19%
RW 2-Light 2019 | Kurs 09 | kaufen

Abschluss bei der EU und AG

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 09

Konto Privat und Eigenkapital

❏  Kapital- und Privatkonto (4.1.1)

❏  Konto Eigenkapital (EK)

❏  Geschäftsfälle im Konto EK

❏  Merkmale zum Privatkonto (4.1.2)

❏  Geschäftsfälle im Konto Privat

❏  Eigenlohn und Eigenzins

 Fallbeispiel

❏  Unternehmereinkommen

Verbuchung des Gewinn / Verlust (4.1.3)

❏  Gewinnverbuchung

❏  Aufgabe 051 – Einzelfirma Sandra Prado, Buchführung mit Abschluss, Konten Eigenkapital und Privat

❏  Aufgabe 052 – MC-Fragen nach Geschäftsall, EK, Privat oder kein Einfluss

❏  Aufgabe 053 – Beträge einsetzen in T-Konten Eigenkapital und Privat, als Gegenüberstellung

❏  Aufgabe 054 – Boutique Caroline Plüss: Geschäftsfälle erfassen, Abschlussbuchungen

❏  Aufgabe 055 – Einzelunternehmung Max Lüthi, Elektroinstallationen mit provisorischer Saldobilanz, Nachträge, definitiver Saldobilanz

❏  Aufgabe 056 – Einzelunternehmen F. Sutter, Dahrlehenszins, Zins auf EK, Reingewinn: Geschäftsfälle mit Hauptbuch, SB und ER

❏  Aufgabe 057 a – Richtig/Falsch-Fragen zur Wiederholung

❏  Aufgabe 057 b – Vor- und Nachteile für Unternehmer einer Einzelunternehmung erkenne, benennen

❏  MERKE

Jahresabschluss der AG (4.2.3)

❏  Merkmale der AG

❏  Eigenkapital der AG

❏  Gewinnverteilung

❏  Erste und zweite Zuweisung

❏  Tantieme

 Fallbeispiel nach OR 671

❏  FK – Konto „Gewinnausschüttung“

❏  Aufgabe 058 – Braun AG, Gewinnverteilung berechnen und Beträge in die Konten eintragen anhand Abschluss

❏  Aufgabe 059 – Goodwill AG mit Abschlusszahlen im EK, Gewinnverteilung und Beträge berechnen, in Konten eintragen

❏  MERKE

Reservezuweisung nach OR 671

❏  Grundnorm OR 671

• Fallbeispiele

❏  SB vor Gewinnverbuchung

❏  Gewinnverbuchung

❏  SB nach Gewinnverbuchung

❏  Gewinnverwendungsplan

❏  Verbuchung Gewinnverteilung

❏  Dividendenauszahlung

❏  Verrechnungssteuer

Anspruchsvolle Fälle zur Gewinnverteilung 

❏  Aufgabe 060 – Sommer AG am Abschlusstag mit Schulssbilanzen vor/nach Gewinnverbuchung, Gewinnverteilung, Reservebestand

❏  Aufgabe 061 – Die Roby AG verbucht Reingewinn, ergänzt Zahlen im EK, berechnet Gewinnverteilung und verbucht diese mit Dividende und deren Verrechnungssteuer

❏  Aufgabe 062 – Alpin AG mit Namenaktien, Reserveerhöhung, so viel wie möglich Dividenden nach ganzen Prozenten, Gewinnverteilung und Verbuchung, Einzelunternehmer P. Küng besitzt Aktien der Alpin AG, Gutschrift mit VST-Anspruch

❏  Aufgabe 063- Rotair AG, Namenaktien, Reserveerhöhung, maximal 15% Dividende, Vorgabe des neuen Gewinnvortrag, Restgewinn nach Verteilung an Reserve übertragen

Verlustverteilung (4.2.4.)

❏  Verlustverteilung mit Verlustvortrag

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 064– Die Sotec AG muss Verlust verbuchen, aus Gewinnvortrag und aus Reserve

❏  Aufgabe 065 – Die Brauerei AG beschäftigt die Verbuchung des Verlustes und das Ergänzen der Zahlen im Eigenkapital in der Schlussbilanz

❏  Aufgabe 066 a – Bilanz vor und nach der Verlustdeckung, Berechnung des EK

  Aufgabe 066 b – Die Bürki AG sucht zwei Möglichkeiten, das Jahresergebnis zu verbuchen

Aufgaben

  Aufgabe 067 – Die Stucki-Küchen AG muss Nachtragsbuchungen erstellen und die Saldobilanz ergänzen, sowie in der definitiven Saldobilanz die SBZ und die ER mit Gewinnausweis darstellen

  Aufgabe 068 – Die Rotex AG hat Gewinn zu verteilen und den Bestand des EK davor und danach zu berechnen

  Aufgabe 069 – Die Maurer AG hat Gewinn mit Deckung des Verlustvortrages, Reservenbildung, Dividende und neuem Gewinnvortrag zu verteilen, sowie VST mit der Verwaltung abzurechnen für Dividendenzahlung und anschliessend Eigenkapital neu berechnen

  Aufgabe 070 a – Richtig/Falsch-Fragen zur Wiederholung zum Thema Jahresabschluss bei der AG

  Aufgabe 070 b – Lückentext Fragen zur Wiederholung des Gelernten zum Jahresabschluss bei der AG

  MERKE

24 Aufgaben: 055 - 077b | 11 Fallbeispiele | 3 Merke
22%
RW 2-Light 2019 | Kurs 10 | kaufen

Bewertung und Stille Reserven

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 10

Rechnungslegungsrecht

❏  Wert des Vermögens bestimmen

❏  Das Rechnungslegungsrecht

❏  1. Buchführungspflicht

❏  2. Grundsätze

❏  3. Bewertung

❏  4. Steuerrechtliche Vorschriften

❏  Aufgabe 071 – Fragen im Zusammenhang mit der Bewertung und dem Abschluss

❏  Aufgabe 072 – MC-Aufgabben zu Schlussbilanz gemäss Rechnungslegungsrecht mit Begründung

❏  MERKE

Freiwillige und gesetzliche Reserven 

❏  Stille und offene Reserven

❏  Vorsichtige Selbstdarstellung

❏  Die inoffizielle Buchhaltung

❏  Zulässige Falschangabe

❏  Auflösung und Bildung von SR

❏  Offizielle und interne Bilanz

❏  Offene und stille Reserve

 Fallbeispiel

Aufgaben

❏  Aufgabe 073 – Berechnen aus offiziellen Werten der Bilanz die internen Werte und die stillen Reserven

❏  Aufgabe 074 Berechnung interne Werte der Techno AG: Vorräte -25%, Mobilien, Maschinen (2/3), StR

❏  MERKE

Einfluss der SR auf die Erfolgsrechnung

❏  Wir unterscheiden 3 Fälle

❏  Vorgehen Fall 1: SR unverändert

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 075 – Erstellen der internen Schlussbilanz nach Gewinnverteilung der Mosterei AG

Bildung Stiller Reserven

❏  Vorgehen Fall 2: SR Neubildung

 Fallbeispiel

❏  Merke: Regel zur SR-Bildung

❏  Aufgabe 076 – Warenhandlung P. Sager verfügt über offizielle und interne Werte des Warenvorrats

❏  Aufgabe 077 – Handelsunternehmung Fritsche erstellt die provisorische und definitive (offizielle) Schlussbilanz

❏  Unterbewertung oder Überbewertung

❏  Massnahmen mit Buchungssatz

Auflösung Stiller Reserven

❏  Vorgehen im Fall 3

 Fallbeispiel

❏  REGEL

❏  MERKE

Fallübungen und Berechnungen

❏  Aufgabe 078 – Auflösung der stillen Reserven mit Berechnung der Auswirkung auf die Erfolgsrechnung

❏  Aufgabe 079 – Promag AG verfügt über Wertschriften, Waren und Einrichtungen, Veränderung der SR, tatsächlicher Gewinn

❏  Aufgabe 080 – Transportunternehmen Transport AG zeigt in Tabelle offizieller Wert, interner Wert, StR und Veränderung StR

❏  Aufgabe 081 – Berechnungen aus Bewertungen mit Einfluss auf offizielle Werte und Bruttogewinn

❏  Aufgabe 082 – Anspruchsvolle Geschäftsfälle zur Bildung oder Auflösung von stillen Reserven

❏  Aufgabe 083 – Rasta AG führt Tabelle zum ergänzen der Berechnungen der offiziellen Bilanzwerte, BW und Delta ∆ SR

❏  Aufgabe 084 – Maschinenfabrik mit offiziellen Verlust sucht nach Betriebserfolg unter Auflösung „Stiller Reserven“

❏  Aufgabe 085 – Richtig/Falsch-Fragen zur Wiederholung

❏   MERKE

28 Aufgaben: 078 - 093 | 4 Fallbeispiele | 5 Merke
15%
RW 2-Light 2019 | Kurs 11 | kaufen

Analysen und Kennzahlen

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 11

Bilanz- und Erfolgsanalyse

❏  Interessengruppen

❏  Bilanzanalyse als Vorschrift

❏  Bilanzanalyse in drei Schritten

❏  Formelle Bilanzbereinigung

 Fallbeispiel 

Aufgaben Kennzahlen

❏  Aufgabe 086 – Bilanzgliederung, Kennzahlen berechnen, Verhältnisse beurteilen der Hefti AG

❏  Aufgabe 087 – Sämtliche Zahlen aus der Bilanz der Automo AG sind formell zu bereinigen um sämtliche Kennzahlen zu berechnen

Materielle Bilanzbereinigung

❏  Interne (tatsächliche) Werte

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 088 – Berechnen Sie interne Werte der Toscana AG sowie deren stillen Reserven

❏  Aufgabe 089 – Zwei Unternehmungen X AG und Y AG sind im Vergleich anhand Kennzahlen zu berechnen und zu beurteilen

❏  Aufgabe 090 – Berechnen anhand Tabelle die internen Werte der Wega AG und die stillen Reserven, Bilanzauswertung

Umsatzzahlen und Rendite

❏  Unterschiedliche Branchen

❏  Umsatzrentabilität

❏  Eigenkapitalrentabilität

 Fallbeispiel

 ❷  Aufgaben mit Lösungen

❏  Aufgabe 091 – Vergleichen der Bilanzen und ER zweier Handelsunternehmen, KZ-Berechnung

❏  Aufgabe 092 – Berechnen Sie die Umsatz- und die Eigenkapitalrentabilität anhand ER-Kurzzahlen

❏  Aufgabe 093 – Warenhandels AG benötigt den Bruttogewinn in % des Einstandswertes, Umsatzrendite, Erstellung 3-stufiger ER

❏  Aufgabe 094 – Eigenkapitalrendite, Personalaufwand in % zum Gesamtaufwand, ER der Privatbank B

❏  Aufgabe 95 a – Richtig/Falsch-Fragen die bei Falschbehauptung mit Korrektur zu ergänzen sind

❏  Aufgabe 95 b – Lückentext als Wiederholung zur Bilanz- und Erfolgsanalyse

❏  MERKE

❏  Kennzahlen Überblick

24 Aufgaben: 055 - 077b | 11 Fallbeispiele | 3 Merke
22%
RW 2-Light 2019 | Kurs 13 | kaufen

Break-even-point

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 13

Fixe und variable Kosten 

❏  Umsatz bedingte Kosten

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 096 – MC-Aufgabe betreffende Kostenarten (fixe oder proportionale)

Deckungsbeitrags-Rechnung 

❏  Weiterführung der Kalkulation

 Fallbeispiel

❏  Merke

 Grundlagen zur Nutzschwelle

❏  Kostendeckender Umsatz

❏  Beispiel

❏  Vergleich (Menge / Wert)

Mengenmässige Nutzschwelle (RW-2-Light | 8.3.1)

❏  Ausführungen im Fallbeispiel

 1. Berechnung des DB pro Stück

 2. Berechnung der Stückzahl

 3. Interpretation

 4. Mindestumsatz, Plangewinn

 5. Stückzahl, Plangewinn

❏  Aufgabe 097 – Tabelle: Proportionale und Fixe Kosten, SK und Umsatz (NE), Erfolg und DB, Nutzschwelle

❏  Aufgabe 098 – Erfolgsrechnung der Producta AG , die den Deckungsbeitrag und den Betriebsgewinn ausweist aufstellen

❏  Aufgabe 099 – Seminarveranstalter, Kosten und Nutzschwelle mit Erlöse berechnen

❏  Aufgabe 100 – Warenhändler mit Artikel A-187 Berechnung der fixen Gemeinkosten, Gewinnberechnung pro 1000 Stück

❏  Aufgabe 101 – Erfolgsrechnung erstellen, Nutzschwelle mengenmässig berechnen, Mindestumsatz mit Plangewinn berechnen

❏  Aufgabe 102 – SYLAG, Produktgruppe A und B, Bruttogewinnzuschlag in Prozenten berechnen, Nutzschwelle ermitteln

Mengenmässigen NS als Grafik

 Fallbeispiel 226 Erfolgsrechnung

 Fallbeispiel 228 Nutzschwelle

 Fallbeispiel – Ausgangslage

 Fallbeispiel – Grafik

 Fallbeispiel – Die Geraden

Aufgaben zur grafischen NS

❏  Aufgabe  103 – Energydrinks Vertrieb, Mindestumsatz in Flaschen berechnen, Erfolg berechnen bei Vorgabe der Verkaufsmenge, Grafik erstellen für Grössen, Nettoerlös, proportionale kosten, Fixe Kosten, Nutzschwelle

❏  Aufgabe 104 – Apparate AG mit sucht den Erfolg in CHF bei bestimmter Verkaufsmenge inkl. der mengenmässigen Nutzschwelle, ebenso interessiert die Stückzahl Mindestverkauf um NS zu erreichen, wenn bei gleichem Verkaufspreis 10% höhere var. Kosten mit zusätzlichen Fixkosten zu rechnen ist, wobei die Grafik dazu erstellt wird

Wertmässige Nutzschwelle

❏  Ausgangslage und Vorgehensweise

 Fall 1 – Kostendeckung

 Fall 2 – Zielerfolg

❏  Aufgabe 105 – Warenhandelsunternehmen, DB im Verhältnis des NE, Ein Drittel Fixkosten, NS-Berechnung

Anspruchsvolle Übungsaufgaben

❏  Aufgabe 106 – Handygeschäft Handy-Hit, Ermittlung 2-stufiger ER, DB-Ausweis, NS- und Mindestumsatz und RG

❏  Aufgabe 107 – Warenhandlung mit NS-Berechnung, mit geplantem Reingewinn, zusätzlichen Gemeinkosten

❏  Aufgabe 108 – Berechnungen anhand einer Absatzerfolgsrechnung der Nutzschwelle und den Betriebsgewinn bei 10%-Preissenkung mit Umsatzzunahme um 25%

❏  Aufgabe 109 – Fast-Food-Restaurant Hwang-Ho interessiert sich für den Umsatz um sämtliche Kosten zu decken und den Umsatz mit dem einen bestimmten Reingewinn erzielt wird

❏  Aufgabe 110 – Hotelbetrieb, Auslastung von Betten, Berechnung anhand Frühstück und Übernachtungen

❏  Aufgabe 111 – Fussballklub 1. Liga, Budget für Saison mit fixen, proportionalen Kosten, Nutzschwelle per Anzahl Zuschauer

❏  Aufgabe 112 – ALPHAG erzielt bestimmten Umsatz, berechnen des Betriebserfolg, wenn Kosten gesenkt werden, Umsatz 10% reduziert wird, BGZ von 60% bleibt

❏  Aufgabe 113 – Lückentexte zur Beckungsbeitragsrechnung und Nutzschwelle (Zusammenfassende Theorie)

❏  Zusammenfassung im Merke

28 Aufgaben: 078 - 093 | 4 Fallbeispiele | 5 Merke
15%
RW 2-Plus 2019 | Kurs 06 | kaufen

Löhne und Sozialversicherungen

 Lohnabrechnung

  1. Ich erkläre den Aufbau einer Lohnabrechnung und die Begriffe
  2. Bruttolohn und
  3. Nettolohn.

K2 2

  • Bruttolohn, Nettolohn,
  • Arbeitgeber- und
  • Arbeitnehmerbeitrag,
  • AHV, IV, EO,
  • ALV,
  • NBU,
  • Pensionskasse
  • Nur Buchung Nettolohn

Einführung

❏  Grundlage – Arbeitsvertrag

❏  Sozialversicherungen

❏  Arbeitslosenversicherung

❏  Pensionskasse

❏  Unfallversicherungen

❏  Familienzulagen

   • Fallbeispiel

     ❷ Aufgaben

  Aufgabe 001a – Berechnen Sie den Betrag der AHV und ALV ↓ 

  Aufgabe 001b – Lohnabrechnung, drei Mitarbeiter für einen Monat 

  Aufgabe 002 – Erstellen einer Lohnabrechnung mit Kündigungstermin der Mitarbeiterin  

   • Fallbeispiel

  Aufgabe 003a – Lohnabrechnung für einen Monat (aus Bruttolohn) 

  Aufgabe 003b – Bruttolohnsumme der Garage P. SauberLohnabrechnung, Berechnungen div. Beträge 

❏  Aufgabe 004 – Richtig/Falsch-Fragen, falsche Aussagen sind zu ergänzen 

❏  MERKE

  Interaktive Aufgaben

Kontenführung der Lohnbuchhaltung

❏  Konten für die Verbuchung

❏  Arbeitgeber und -nehmer

❏  Verbindlichkeiten für Sozialversicherungen

 Fallbeispiel

Berechnungen und Verbuchung von Löhnen

❏  Aufgabe 005 – Geschäftsfälle der Lohnabrechnung, Journal, Konten-Führung 

  Aufgabe 006 – Buchungssätze zur Lohnabrechnung, BVG, NBU, FamZG, Verwaltungskosten 

  Aufgabe 007 – Möbel-Design AG erfasst monatliche Lohnabrechnungen, VLL Soz.Versicherung 

❏  Aufgabe 008 – Buchungssätze mit Betragsberechnung 

❏  MERKE

10 Aufgaben: 001a - 008 | 6 Fallbeispiele | 4 Merke
8%
RW 2-Plus 2019 | Kurs 07 | kaufen

Verluste und Abschreibungen

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 07

Verluste aus Forderungen

❏  Fortsetzung der Betreibung

 Fallbeispiele

❏  Aufgabe 009 – Online-Händler A. Spencer Geschäftsfälle mit offenen Forderungen

❏  Aufgabe 010 – Warenhändler G. Messerli, Buchungen mit offenen Forderungen

Zahlung abgeschriebener FLL

❏  Vorgehen mit Verlustschein

❏  Zahlung abgeschriebener FLL

❏  Periodenfremder, ausserordentlicher Erfolg

 Fallbeispiel 1

 Fallbeispiel 2

❏  Aufgabe 011 – Vier Geschäftsfälle zu Verluste aus Forderungen

❏  Aufgabe 012 – Acht anspruchsvollere Geschäftsfälle der Informatikberatung

❏  Aufgabe 013 – Warenhandlung D. Huber, Geschäftsfälle mit Rabatten, Skonto, Betreibung, Verlustschein und Restabschreibung

❏  Aufgabe 014 – Multiple-Choice Fragen

❏  Aufgabe 015 – Lückentext Fragen zur Wiederholung, Wissenskontrolle zu Forderungsverlusten

❏  MERKE

Wertberichtigungen auf Forderungen

❏  Das Vorsichtsprinzip

❏  Stellung im Kontenrahmen

 Fallbeispiel 1

 Fallbeispiel 2

❏  Aufgabe 016 a – Warenhandlung P. Zubriggen (Fallbeispiel 1) Konten WB auf FLL und Verluste aus FLL

❏  Aufgabe 016 b  – Fortsetzung zu 016a

❏  Aufgabe 017 – Anschaffungswert, Beträge und Buchwert berechnen, R/F 5 Theoriefragen

❏  Aufgabe 018 – Richtig/Falsch-Fragen, Korrektur falscher Aussagen

❏  MERKE

Zweck der Abschreibungen

❏  Die Wertabnahme

❏  Abschreibungen sind Aufwand

❏  Drei mögliche Absichten

❏  Beispiel: Stille Reserve

❏  MERKE: Wertbegriffe

Die Berechnung

❏  Methode: linear / degressiv

 Fallbeispiel mit Lösung

❏  Vergleich – Vor- und Nachteile

❏  Aufgabe 019 – Maschine, 120’000 / 5 Jahre, linear, degressiv

❏  Aufgabe 020 – Tabelle Jahr 1. bis Jahr 4 inkl. fünf R/F-Fragen

Verbuchen der Abschreibungen

❏  Methode: direkt / indirekt

❏  Einordnung im Kontenplan

❏  Vergleich – Buchungssatz

 Fallbeispiele

❏  Vergleich – Merkmale

Berechnung des Abschreibungsbetrages

❏  Aufgabe 021a – Druck AG, Abschreibungsbeträge, linear, Sätze und Abschlüsse berechnen und verbuchen

❏  Aufgabe 021b – Fortsetzung 021a, degressiv, indirekt

❏  Aufgabe 022 – Bestände am Jahresanfang, nach indirekten Methode berechnen und zu verbuchen

❏  Aufgabe 023 – Handelsunternehmung P. Stierli, EDV-Anlagen, Kauf und Abschluss, Buchwert

❏  Aufgabe 024 – Transport AG, Fahrzeuge, verschiedene Abschreibungssätze mit Theoriefragen

Begriff „alte Anlagen“

❏  Direkte Verbuchung

❏  Indirekte Verbuchung

 Fallbeispiel

Fallübungen

❏  Aufgabe 025 – Führen Sie die Konten «Maschinen» und «Wertberichtigung Maschinen»

❏  Aufgabe 026 – Buchungen und Berechnungen zu den Konten «Mobilien» und «WB Mobilien»

❏  Aufgabe 027 – Anfangsbestände, Verkauf, Abschreibung, Abschluss der Konten

❏  Aufgabe 028 – Informatik AG, Anschaffungswert einer EDV-Anlage berechnen

❏  Aufgabe 029 – Pyrotex AG, Maschinenkauf, Skonto, Transport- und Einrichtungskosten, Eintausch

❏  Aufgabe 030 – Richtig/Falsch-Fragen, Korrektur der Falschbehauptung

❏  Aufgabe 031 – Lückentext mit Bezug auf Art. 960a OR (Anlagevermögen)

❏  MERKE

Veräusserung mit Gewinn oder Verlust

❏  Abweichung beim Eintauschwert

 Fallbeispiel mit Buch-Gewinn

 Fallbeispiel mit Buch-Verlust

❏  Aufgabe 032a – Treuhandbüro Waser ersetzt Büroeinrichtung, Eintausch alter Anlage

❏  Aufgabe 032b – Fortsetzung 032a, andere Werte

❏  Aufgabe 033a – Motta AG, EDV-Anlage, direkte Methode

❏  Aufgabe 033b – Sola AG, Verpackungsanlage, indirekte Methode

❏  Aufgabe 034 – Mobag, Büroeinrichtungen, WB Mobilien und Mobilen

❏  Aufgabe 035 – Führen Sie die Konten «Maschinen» und «Wertberichtigung Maschinen»

Fallübungen

❏  Aufgabe 036 – Abschreibungen indirekte Methode / Buchungssatz, Betrag, Abfüllanlage, Transport AG mit Lieferwagen

❏  Aufgabe 037 – Transporter Iveco, Verbuchung a) indirekt und b) direkt

❏  MERKE

37 Aufgaben: 009 - 037 | 8 Fallbeispiele | 5 Merke
34%
RW 2-Plus 2019 | Kurs 08 | kaufen

Abgrenzungen, Rückstellungen

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 08

Zeitliche Abgrenzung

❏  Korrektur an Erfolgsrechnung

❏  Zuviel Aufwand

 Fallbeispiel

❏  Zuviel Ertrag

 Fallbeispiel

❏  Zuwenig Aufwand

 Fallbeispiel

❏  Zuwenig Ertrag

 Fallbeispiel

❏  Merke

Fallübungen mit Lösungsweg

❏  Aufgabe 038.1 – Fall 1

❏  Aufgabe 038.2 – Fall 2

❏  Aufgabe 038.3 – Fall 3

❏  Aufgabe 038.4 – Fall 4

❏  Aufgabe 039 – Warenhandelsbetrieb S. Pellini, Verbuchungen vor Jahresabschluss

❏  Aufgabe 040 – Warenhandlung P+M, Verbuchungen vor Jahresabschluss

❏  Aufgabe 041 – Kleiderhändler Dress4Y Journalbuchungen zum Jahresabschluss mit Bestandeskorrektur

Abschluss und zur Wiedereröffnung

❏  Übertrag per Schluss- und Eröffnungsbilanz

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 042 – Discount-Laden, Aktive RA und Raumaufwand führen, Abschluss- und Eröffnungsbuchungen

❏  Aufgabe 043 – Informatik-Dienstleister, Service- und Reparaturrechnungen, Rückbuchungen

❏  Aufgabe 044 – Fitnessclub „Well“, Halbjahres- und Jahresabonnemente, Wiedereröffnung, Rückbuchungen

Fallübungen

❏  Aufgabe 045 – Werbeagentur Helpline, Zins für Darlehen, Abgrenzungen des Marchzinses, Abschlussbuchungen

❏  Aufgabe 046a – Lückentexte mit richtigen Begriffen ergänzen zum Thema Abgrenzungen

❏  Aufgabe 046b – Richtig/Falsch-Fragen zu Theorie und Buchungen bei Abgrenzungen

❏  Aufgabe 047 – Zuordnung des richtigen Geschäftsfalles anhand vorgegebener Buchungssätze

❏  Aufgabe 048 – Buchungssätze und Berechnung der Abgrenzungen am Abschlusstag

❏  Aufgabe 049 – Transportunternehmung H. Kellenberger mit provisorischer Probebilanz

❏  MERKE

Zweck von Rückstellungen

❏  Unvorhergesehen und unerwartete Kosten

❏  Merkmal des Passivkonto Rückstellungen

 Fallbeispiel 1 – Bildung SR

 Fallbeispiel 2 – Auflösung SR

❏  Arten von Rückstellungen

 Fallbeispiel 3 Bildung und Auflösung

  Ausserordentliche Rückstellungen

❏  Aufgabe 050 – Buchungen anhand des Einführungsbeispiels

❏  Aufgabe 051 – Veloshop „Henry“ produziert und verkauft E-Bikes an Velohändler

❏  Zusammenfassung

  Aufgaben

❏  Aufgabe 052 – Anspruchsvolle Geschäftsfälle mit Berechnungen

❏  Aufgabe 053 – Richtig/Falsch-Fragen, Wissensfragen zur Wiederholung

❏  Aufgabe 054 – Lückentext zur Wiederholung des Thema Rückstellungen

❏  MERKE  

20 Aufgaben: 038.1- 054 | 11 Fallbeispiele | 5 Merke
19%
RW 2-Plus 2019 | Kurs 09 | kaufen

Abschluss bei der EU und AG

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 09

Konto Privat und Konto Eigenkapital

❏  Kapital- und Privatkonto

❏  Konto Eigenkapital (EK)

❏  Geschäftsfälle im Konto EK

❏  Merkmale zum Privatkonto

❏  Geschäftsfälle im Konto Privat

❏  Eigenlohn und Eigenzins

 Fallbeispiel

❏  Unternehmereinkommen

Verbuchung des Gewinn und des Verlustes

❏  Gewinnverbuchung

❏  Aufgabe 055 – Einzelfirma Sandra Prado, Buchführung mit Abschluss, Konten Eigenkapital und Privat

❏  Aufgabe 056 – MC-Fragen nach Geschäftsall, EK, Privat oder kein Einfluss

❏  Aufgabe 057 – Beträge einsetzen in T-Konten Eigenkapital und Privat, als Gegenüberstellung

❏  Aufgabe 058 – Boutique Caroline Plüss: Geschäftsfälle erfassen, Abschlussbuchungen

❏  Aufgabe 059 – Einzelunternehmung Max Lüthi, Elektroinstallationen mit provisorischer Saldobilanz, Nachträge, definitiver Saldobilanz

❏  Aufgabe 060 – Einzelunternehmen F. Sutter, Dahrlehenszins, Zins auf EK, Reingewinn: Geschäftsfälle mit Hauptbuch, SB und ER

❏  Aufgabe 061a – Richtig/Falsch-Fragen zur Wiederholung

❏  Aufgabe 061b – Vor- und Nachteile für Unternehmer einer Einzelunternehmung erkenne, benennen

❏  MERKE

Jahresabschluss der AG

❏  Merkmale der AG

❏  Eigenkapital der AG

❏  Gewinnverteilung

❏  Erste und zweite Zuweisung

❏  Tantieme

 Fallbeispiel nach OR 671

❏  FK – Konto „Gewinnausschüttung“

❏  Aufgabe 062 – Braun AG, Gewinnverteilung berechnen und Beträge in die Konten eintragen anhand Abschluss

❏  Aufgabe 063 – Goodwill AG mit Abschlusszahlen im EK, Gewinnverteilung und Beträge berechnen, in Konten eintragen

❏  MERKE

Reservezuweisung nach OR 671

❏  Grundnorm OR 671

• Fallbeispiele

❏  SB vor Gewinnverbuchung

❏  Gewinnverbuchung

❏  SB nach Gewinnverbuchung

❏  Gewinnverwendungsplan

❏  Verbuchung Gewinnverteilung

❏  Dividendenauszahlung

❏  Verrechnungssteuer

Anspruchsvolle Fälle zur Gewinnverteilung

❏  Aufgabe 064 – Sommer AG am Abschlusstag mit Schulssbilanzen vor/nach Gewinnverbuchung, Gewinnverteilung, Reservebestand

❏  Aufgabe 065 – Die Roby AG verbucht Reingewinn, ergänzt Zahlen im EK, berechnet Gewinnverteilung und verbucht diese mit Dividende und deren Verrechnungssteuer

❏  Aufgabe 066 – Alpin AG mit Namenaktien, Reserveerhöhung, so viel wie möglich Dividenden nach ganzen Prozenten, Gewinnverteilung und Verbuchung, Einzelunternehmer P. Küng besitzt Aktien der Alpin AG, Gutschrift mit VST-Anspruch

❏  Aufgabe 067 – Rotair AG, Namenaktien, Reserveerhöhung, maximal 15% Dividende, Vorgabe des neuen Gewinnvortrag, Restgewinn nach Verteilung an Reserve übertragen

Besonderes zur Verlustverteilung

❏  Zusatzdividenden und Tantiemen

❏  Ungedeckter Restverlust

❏  Minus-Passivkonto Verlustvortrag

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 068 – Pronto AG mit Abschlusszahlen, Reserve nach OR 671, Reingewinn für Grund- und Zusatzdividende mit 1. und 2. Reservezuteilung und neuem Gewinnvortrag, Verrechnungssteuer der Bruttodividende mit Banküberweisung an Aktionäre

❏  Aufgabe 069 – Rotor AG und Sun AG benötigen je einen Gewinnverteilungsplan anhand ihrer Abschlusszahlen

❏  Verlustverteilung mit Verlustvortrag

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 070 – Die Sotec AG muss Verlust verbuchen, aus Gewinnvortrag und aus Reserve

❏  Aufgabe 071 – Die Brauerei AG beschäftigt die Verbuchung des Verlustes und das Ergänzen der Zahlen im Eigenkapital in der Schlussbilanz

❏  Aufgabe 072a – Bilanz vor und nach der Verlustdeckung, Berechnung des EK

  Aufgabe 072b – Die Bürki AG sucht zwei Möglichkeiten, das Jahresergebnis zu verbuchen

Fallübungen zur Verlustverteilung

  Aufgabe 073 – Die Stucki-Küchen AG muss Nachtragsbuchungen erstellen und die Saldobilanz ergänzen, sowie in der definitiven Saldobilanz die SBZ und die ER mit Gewinnausweis darstellen

  Aufgabe 074 – Die Rotex AG hat Gewinn zu verteilen und den Bestand des EK davor und danach zu berechnen

  Aufgabe 075 – Die Maurer AG hat Gewinn mit Deckung des Verlustvortrages, Reservenbildung, Dividende und neuem Gewinnvortrag zu verteilen, sowie VST mit der Verwaltung abzurechnen für Dividendenzahlung und anschliessend Eigenkapital neu berechnen

  Aufgabe 076 – Unternehmen A. Winkler und B. Szabo gründen eine neue AG, wobei „Forderungen Aktionäre“, Bar- sowohl auch Sacheinlagen als Gründungsbuchungen zu berücksichtigen sind

  Aufgabe 077a – Richtig/Falsch-Fragen zur Wiederholung zum Thema Jahresabschluss bei der AG

  Aufgabe 077b – Lückentext Fragen zur Wiederholung des Gelernten zum Jahresabschluss bei der AG

  MERKE

24 Aufgaben: 055 - 077b | 11 Fallbeispiele | 3 Merke
22%
RW 2-Plus 2019 | Kurs 10 | kaufen

Bewertung und Stille Reserven

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 10

Rechnungslegungsrecht

❏  Wert des Vermögens bestimmen

❏  Das Rechnungslegungsrecht

❏  1. Buchführungspflicht

❏  2. Grundsätze

❏  3. Bewertung

❏  4. Steuerrechtliche Vorschriften

❏  Aufgabe 078 – Fragen im Zusammenhang mit der Bewertung und dem Abschluss

❏  Aufgabe 079 – MC-Aufgabben zu Schlussbilanz gemäss Rechnungslegungsrecht mit Begründung

❏  MERKE

Freiwillige und gesetzliche Reserven

❏  Stille und offene Reserven

❏  Vorsichtige Selbstdarstellung

❏  Die inoffizielle Buchhaltung

❏  Zulässige Falschangabe

❏  Auflösung und Bildung von SR

❏  Offizielle und interne Bilanz

❏  Offene und stille Reserve

 Fallbeispiel

Aufgaben / Zusammenfassung

❏  Aufgabe 080 – Berechnen aus offiziellen Werten der Bilanz die internen Werte und die stillen Reserven

❏  Aufgabe 081 – Berechnung interne Werte der Techno AG: Vorräte -25%, Mobilien, Maschinen (2/3), StR

❏  MERKE

Stille Reserven und Erfolg

❏  Wir unterscheiden 3 Fälle

❏  Vorgehen Fall 1: SR unverändert

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 082 – Erstellen der internen Schlussbilanz nach Gewinnverteilung der Mosterei AG

Bildung Stiller Reserven

❏  Vorgehen Fall 2: SR Neubildung

 Fallbeispiel

❏  Merke: Regel zur SR-Bildung

❏  Aufgabe 083 – Warenhandlung P. Sager verfügt über offizielle und interne Werte des Warenvorrats

❏  Aufgabe 084

❏  Unterbewertung oder Überbewertung

❏  Massnahmen mit Buchungssatz

Auflösung Stiller Reserven

❏  Vorgehen im Fall 3

 Fallbeispiel

❏  REGEL

❏  MERKE

Fallübungen und Berechnungen

❏  Aufgabe 085 – Auflösung der stillen Reserven mit Berechnung der Auswirkung auf die Erfolgsrechnung

❏  Aufgabe 086 – Promag AG verfügt über Wertschriften, Waren und Einrichtungen, Veränderung der SR, tatsächlicher Gewinn

❏  Aufgabe 087 – Transportunternehmen Transport AG zeigt in Tabelle offizieller Wert, interner Wert, StR und Veränderung StR

❏  Aufgabe 088 – Berechnungen aus Bewertungen mit Einfluss auf offizielle Werte und Bruttogewinn

❏  Aufgabe 089 – Anspruchsvolle Geschäftsfälle zur Bildung oder Auflösung von stillen Reserven

❏  Aufgabe 090 – Rasta AG führt Tabelle zum ergänzen der Berechnungen der offiziellen Bilanzwerte, BW und Delta ∆ SR

❏  Aufgabe 091 – Maschinenfabrik mit offiziellen Verlust sucht nach Betriebserfolg unter Auflösung „Stiller Reserven“

❏  Aufgabe 092 – Gewinnverteilung und Stille Reserven führen zu Berechnungen zum Abschlussjahr anhand offiziellen Werte zum Betriebserfolg

❏  Aufgabe 093 – Richtig/Falsch-Fragen zur Wiederholung

❏   MERKE

28 Aufgaben: 078 - 093 | 4 Fallbeispiele | 5 Merke
15%
RW 2-Plus 2019 | Kurs 11 | kaufen

Analysen und Kennzahlen

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 11

Bilanz- und Erfolgsanalyse

❏  Interessengruppen

❏  Bilanzanalyse als Vorschrift

❏  Bilanzanalyse in drei Schritten

❏  Formelle Bilanzbereinigung

 Fallbeispiel

 ❷  Aufgaben zur Bilanzanalyse

❏  Aufgabe 094 – Bilanzgliederung, Kennzahlen berechnen, Verhältnisse beurteilen der Hefti AG

❏  Aufgabe 095 – Sämtliche Zahlen aus der Bilanz der Automo AG sind formell zu bereinigen um sämtliche Kennzahlen zu berechnen

Materielle Bilanzbereinigung

❏  Interne (tatsächliche) Werte

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 096 – Berechnen Sie interne Werte der Toscana AG sowie deren stillen Reserven

❏  Aufgabe 097 – Zwei Unternehmungen X AG und Y AG sind im Vergleich anhand Kennzahlen zu berechnen und zu beurteilen

❏  Aufgabe 098 – Berechnen anhand Tabelle die internen Werte der Wega AG und die stillen Reserven, Bilanzauswertung

Umsatz und Renditen

❏  Unterschiedliche Branchen

❏  Umsatzrentabilität

❏  Eigenkapitalrentabilität

 Fallbeispiel

 ❷  Übungen mit Prüfungsaufgabe

❏  Aufgabe 099 – Vergleichen der Bilanzen und ER zweier Handelsunternehmen, KZ-Berechnung

❏  Aufgabe 100 – Berechnen Sie die Umsatz- und die Eigenkapitalrentabilität anhand ER-Kurzzahlen

❏  Aufgabe 101 – Warenhandels AG benötigt den Bruttogewinn in % des Einstandswertes, Umsatzrendite, Erstellung 3-stufiger ER

❏  Aufgabe 102 – Eigenkapitalrendite, Personalaufwand in % zum Gesamtaufwand, ER der Privatbank B

❏  Aufgabe 103a – Richtig/Falsch-Fragen die bei Falschbehauptung mit Korrektur zu ergänzen sind

❏  Aufgabe 103b – Lückentext als Wiederholung zur Bilanz- und Erfolgsanalyse

❏  MERKE

❏  Aufgabe 104 (BMS-Prüfung) – Drogeriekette Glücki sucht nach dem offiziellen und tatsächlichen Unternehmensgewinn

❏  Kennzahlen Überblick

24 Aufgaben: 055 - 077b | 11 Fallbeispiele | 3 Merke
22%
RW 2-Plus 2019 | Kurs 12 | kaufen

Wertschriften / Liegenschaften

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 12

Geschäftsfälle mit Wertpapieren

❏  Handel mit Wertschriften

❏  Die «Elektronische Börse Schweiz»

❏  Abwicklung eines Börsenauftrages

❏  Kauf und Verkauf von Aktien

❏  Muster – Abrechnung von Aktien

❏  Aufgabe 105 – Die Abrechnung der Bank B. an den Kunden bei Kauf und Verkauf von Aktien

❏  Aufgabe 106 – Erstellen Sie die Bankabrechnung der Bank C. der 100 Alpha-Aktien und berechnen Sie den Betrag der Kundengutschrift

Handel mit Obligationen

❏  Unterschiede zu den Aktien

❏  Marchzins bei Obligationen

❏  Abrechnung von Obligationen

 Fallbeispiel – Lösung

❏  Aufgabe 107a – UBS verkauft Obligationen der Stadt Neuenburg

❏  Aufgabe 107b – Verkauf der Bank für Kunde A. von Obligationen des Kantons Bern

❏  Aufgabe 108 – Die UBS kauft am 15. Juni im Auftrag des Kunden S. Roth eine 3%-Obligation Stadt Zug

Konten des Wertschriftenverkehrs

❏  Das Aktivkonto «Wertschriftenbestand»

❏  Kurz- und langfristige Unterschiede

❏  Aufwände und Erträge aus Wertschriften

❏  Kontoklasse 6 – Finanzergebnis

Abschluss der Wertschriftenkonten

❏  Bewertung zum Kurswert am Abschlusstag

❏  Buchungen mit „Wertschriftenbestand

 Fallbeispiel 1 – Lösung

 Fallbeispiel 2 – Lösung

❏  Checkliste

Fallübungen

❏  Aufgabe 109 – Schliessen Sie die Konten Wertschriftenbestand und führen Sie „Wertschriftenertrag“

❏  Aufgabe 110 – Geschäftsfälle sind im Konto Wertschriftenbestand zu verbuchen, Kursdifferenz berechnen

❏  Aufgabe 111a – 20 Aktien Rotel AG, Kursdifferenz berechnen, Konto WB, WE und WA führen

❏  Aufgabe 111b – Obligationen Kt. Zug, Kursdifferenz berechnen, das Konto WB und Konto Finanzertrag führen

❏  Aufgabe 112a – Obligationen, Kt. Zürich, Berechnung Kursdifferenz mit Konten-Führung

❏  Aufgabe 112b  Obligationen der Itol AG, Kursdifferenz berechnen mit WS-Konten-Führung

❏  Aufgabe 113 – Partizipationsscheine der Sopra AG, Wertschriftendepot, Bilanzkurs: Buchführung, SB und Kursdiff. berechnen

Finanzerträge aus Wertschriften

❏  WS-Ertrag: Coupon-Gutschrift

❏  Unterschied Aktie oder Obligation

 Fallbeispiel  Lösung

Berechnungen und Verbuchungen

❏  Aufgabe 114 – Sportartikelhändler Rohner besitzt 20 Aktien Kraftwerk Aare-Tessin AG: Nettodividende

❏  Aufgabe 115 – Zinscoupon einer 3%-Obligation der Kraftwerk AG mit Nennwert; Zinsberechnung, Buchungen
108 Jahreszins einer 4%-Obligation wird fällig; Verbuchung der Coupon-Einlösung

❏  Aufgabe 116 – Bankgutschrift für Obligationen der Pfandbriefbank AG, Buchung für die Einlösung der Coupons

❏  Aufgabe 117 – Bankgutschrift für Aktien der Astra AG für Erträge aus Anlagen und Dividenden Erträge mit Brutto-Verbuchung

❏  Aufgabe 118 – Buchungssätze und führen der Konten Wertschriftenbestand und Wertschriftenertrag aus den Sama AG Aktien

❏  Aufgabe 119 – Geschäftsfälle zu Wertschriften mit T-Konten Führung

❏  Aufgabe 120 – WS-Bestand, Debitor Verrechnungssteuer, WS-Ertrag, Zinsertrag und WS-Aufwand

Berechnung einer Rendite 

❏  Renditenberechnung

❏  Berechnung des Jahresertrags

❏  Rendite aus Aktien und Obligationen

Übungen zur Renditeberechnung

 Fallbeispiel (Aktie) – Lösung

❏  Aufgabe 121 – Renditeberechnung bei Aktien der REVO AG

❏  Aufgabe 122 – Renditeberechnung der Frisco AG Aktien

 Fallbeispiel (Obligation) – Lösung

  Aufgabe 123 – Renditeberechnung von Ruth Sager der Kt. Genf Obligationen

❏  Aufgabe 124 – Renditeberechnung bei Portfolio mit Solar AG Obligationen und Ragusa AG Aktien

❏  Aufgabe 125 – Buchungssätze und Geschäftsfälle mit WS-Bestand Kontoführung

❏  Aufgabe 126 – Richtig/Falsch-Fragen, Kreuzen Sie an, welche der folgenden Aussagen über die Dividende richtig oder falsch sind

❏  Aufgabe 127 – Lückentext zur Wiederholung Theoriewissen zu Wertschriften

❏  MERKE

Konten und Verbuchung

❏  Liegenschaften im AV

❏  Das Hypothekardarlehen

❏  Liegenschaften

❏  Hypotheken

❏  Betrieblich oder betriebsfremd

❏  Liegenschaftsaufwand

❏  Liegenschaftsertrag

 Fallbeispiel

Werterhaltung oder Wertvermehrung

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 128 – Media GmbH verfügt über Privatwohnungen und Gewerberäume im selben Gebäude, Buchführungen diversen Geschäftsfällen

❏  Aufgabe 129 – Dienstleistungen der Informatik.at für Informatiklösungen, mit Stockwerkeigentum und Vermietung von Whg.

Buchhaltung mit Liegenschaften 

❏  Handänderung bei LS

❏  Buchungen beim Handel mit LS

 Fallbeispiel

Aufgaben zur Renditeberechnung

❏  Aufgabe 130 – Buchungen der Gemüse- und Früchtehandlung C. De Giorgi führt das Konto „Forderung an R. Moser“ betreffend Hypothek, Hypothekenzinsen, Zinstermine, LS-Kauf mit Hypothekübernahme, Handänderungskosten, Übernahme Heizölbestand, Restschuld berechnen.

❏  Berechnung der Rendite

❏  Brutto-Rendite

❏  Netto-Rendite

❏  Aufgabe 131 – Berechnen Sie anhand vorgegebenen Zahlen die Immobilien-Renditen

❏  Aufgabe 132 – Lückentext zu Liegenschaften

❏  MERKE

34 Aufgaben: 105 - 132 | 10 Fallbeispiele | 3 Merke
27%
RW 2-Plus 2019 | Kurs 13 | kaufen

Break-even-point

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 13

Fixe und variable Kosten

❏  Umsatz bedingte Kosten

 Fallbeispiel

❏  Aufgabe 152 – MC-Aufgabe betreffende Kostenarten (fixe oder proportionale)

Deckungsbeitrags-Rechnung

❏  Weiterführung der Kalkulation

 Fallbeispiel

❏  Merke

Grundlagen zur Nutzschwelle

❏  Kostendeckender Umsatz

❏  Beispiel

❏  Vergleich (Menge / Wert)

Mengenmässige Nutzschwelle

❏  Ausführungen im Fallbeispiel

 1. Berechnung des DB pro Stück

 2. Berechnung der Stückzahl

 3. Interpretation

 4. Mindestumsatz, Plangewinn

 5. Stückzahl, Plangewinn

❏  Aufgabe 153 – Tabelle: Proportionale und Fixe Kosten, SK und Umsatz (NE), Erfolg und DB, Nutzschwelle

❏  Aufgabe 154 – Erfolgsrechnung der Producta AG , die den Deckungsbeitrag und den Betriebsgewinn ausweist aufstellen

❏  Aufgabe 155 – Seminarveranstalter, Kosten und Nutzschwelle mit Erlöse berechnen

❏  Aufgabe 156 – Warenhändler mit Artikel A-187 Berechnung der fixen Gemeinkosten, Gewinnberechnung pro 1000 Stück

❏  Aufgabe 157  Erfolgsrechnung erstellen, Nutzschwelle mengenmässig berechnen, Mindestumsatz mit Plangewinn berechnen

❏  Aufgabe 158 – SYLAG, Produktgruppe A und B, Bruttogewinnzuschlag in Prozenten berechnen, Nutzschwelle ermitteln

Mengenmässigen NS als Grafik

 Fallbeispiel 226 Erfolgsrechnung

 Fallbeispiel 228 Nutzschwelle

 Fallbeispiel – Ausgangslage

 Fallbeispiel – Grafik

 Fallbeispiel – Die Geraden

Aufgaben zur grafischen NS

❏  Aufgabe 159 – Energydrinks Vertrieb, Mindestumsatz in Flaschen berechnen, Erfolg berechnen bei Vorgabe der Verkaufsmenge, Grafik erstellen für Grössen, Nettoerlös, proportionale kosten, Fixe Kosten, Nutzschwelle

❏  Aufgabe 160 – Apparate AG mit sucht den Erfolg in CHF bei bestimmter Verkaufsmenge inkl. der mengenmässigen Nutzschwelle, ebenso interessiert die Stückzahl Mindestverkauf um NS zu erreichen, wenn bei gleichem Verkaufspreis 10% höhere var. Kosten mit zusätzlichen Fixkosten zu rechnen ist, wobei die Grafik dazu erstellt wird

Wertmässige Nutzschwelle

❏  Ausgangslage und Vorgehensweise

 Fall 1 – Kostendeckung

 Fall 2 – Zielerfolg

❏  Aufgabe 161 – Warenhandelsunternehmen, DB im Verhältnis des NE, Ein Drittel Fixkosten, NS-Berechnung

Anspruchsvolle Übungsaufgaben

❏  Aufgabe 162 – Handygeschäft Handy-Hit, Ermittlung 2-stufiger ER, DB-Ausweis, NS- und Mindestumsatz und RG

❏  Aufgabe 163 – Warenhandlung mit NS-Berechnung, mit geplantem Reingewinn, zusätzlichen Gemeinkosten

❏  Aufgabe 164 – Berechnungen anhand einer Absatzerfolgsrechnung der Nutzschwelle und den Betriebsgewinn bei 10%-Preissenkung mit Umsatzzunahme um 25%

❏  Aufgabe 165 – Fast-Food-Restaurant Hwang-Ho interessiert sich für den Umsatz um sämtliche Kosten zu decken und den Umsatz mit dem einen bestimmten Reingewinn erzielt wird

❏  Aufgabe 166 – Hotelbetrieb, Auslastung von Betten, Berechnung anhand Frühstück und Übernachtungen

❏  Aufgabe 167 – Fussballklub 1. Liga, Budget für Saison mit fixen, proportionalen Kosten, Nutzschwelle per Anzahl Zuschauer

❏  Aufgabe 168 – ALPHAG erzielt bestimmten Umsatz, berechnen des Betriebserfolg, wenn Kosten gesenkt werden, Umsatz 10% reduziert wird, BGZ von 60% bleibt

❏  Aufgabe 169 – Lückentexte zur Beckungsbeitragsrechnung und Nutzschwelle (Zusammenfassende Theorie)

❏  Aufgabe 170 – BMS-Prüfung

❏  Zusammenfassung im Merke

28 Aufgaben: 078 - 093 | 4 Fallbeispiele | 5 Merke
15%
RW 2-Plus 2019 | Kurs 14 | kaufen

Betriebsabrechnung mit BAB

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 14
34 Aufgaben: 105 - 132 | 10 Fallbeispiele | 3 Merke
27%
Geldflussrechnung 2019 | Kurs 15 | kaufen

Geldflussrechnung

EFZ BiVO Lernzziele Kurs 15
28 Aufgaben: 078 - 093 | 4 Fallbeispiele | 5 Merke
15%

74 | Selbstkontrollen

modular - systematisch - Digitalisiert

Ein gut gestalteter Test, selbst ein Multiple-Choice-Test, kann wichtige Informationen über den Leistungsstand der Lernenden liefern. Wenn die Rückmeldung zeitnah erfolgt, können Tests ein entscheidendes Hilfsmittel zur Selbsteinschätzung für die Lernenden sein und ihnen zu mehr Erfolg verhelfen.

Um den Wissensstand nach dem Durcharbeiten von Lektionen und Lernmodulen abzufragen können registrierte Kunden mit bestandener Selbstkontrolle ein persönlich ausgestelltes Zertifikat als PDF zum Download erlangen und ermöglichen sich so mit mehr Engagement zusätzliche Motivation bei der Repetition und Bearbeitung von Lernthemen, haben zudem regelmässige und häufiger ihr eigenes Erfolgserlebnis beim Lernen.

1 | Zitat

Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen - man muss auch tun.